Trächtigkeit bei Bartagamen

Trächtigkeit

War die Paarung erfolgreich, werden die Bartagamen Weibchen trächtig und nun reifen in der Regel die befruchteten Eier im Körper des Weibchens heran. Die ist jedoch nicht zwingend der Fall, denn Bartagamen Weibchen könnten den Samen auch speichern, um erst zu einem späteren Zeitpunkt daraus Eier heranwachsen zu lassen. Dies wäre vor allem dann möglich, wenn der Zeitpunkt für Trächtigkeit und Eiablage ungünstig ist. Dies könnte vor allem kurz vor der Winterruhe der Fall sein. Das Weibchen wäre auch fähig, mit den Spermien aus einer Paarung noch weitere befruchtete Gelege zu produzieren.

Diese Zeit dauert unterschiedlich lange, im Durchschnitt drei bis vier Wochen. Es könnten auch maximal sieben Wochen Trächtigkeit bis zur Eiablage sein. In dieser Zeit müssen sie mit der allergrößten Sorgfalt gut gepflegt werden. Die Ernährung muss noch hochwertiger sein, als es normalerweise der Fall ist. Während der Trächtigkeit sollte die Nahrung vor allem sehr abwechslungsreich sein. Die Bartagamen Weibchen benötigen während der Trächtigkeit zur Heranbildung der wachsenden Eier wesentlich erhöhte Nähr- und Mineralstoffwerte. Auf diesen höheren Bedarf sollte der verantwortungsvolle Pfleger unbedingt eingehen.

Was benötigt ein Bartagamen Weibchen während der Trächtigkeit?

Außer der normal üblichen Mineralstoff Bestäubung sollten zerbröselte Sepiaschalen verfüttert werden. Dem Weibchen müssen in der Trächtigkeit ebenso auch Vitamine ins Trinkwasser gegeben werden. Diese unterstützenden Beigaben sollten unbedingt häufiger als sonst zur Verfügung stehen und das Futterangebot zudem richtig üppig ausfallen. Auch die sporadische Fütterung mit einer Babymaus könnte dem Weibchen helfen. Dies ist jedoch bei ausreichender Fütterung und Mineralstoff- und Vitaminzugaben nicht zwingend erforderlich.

Weibliche Bartagamen sind während der Trächtigkeit ganz besonders gierig nach jeglichem Futter. Sie verbringen auch sehr große Zeitspannen ausruhend unter dem Spotstrahler. Desto näher die Eiablage anrückt, umso rundlicher werden die weiblichen Bartagamen. Mit zunehmender Zeit kann man die einzelnen Eier am Bauch der Tiere erkennen. Ebenfalls sind sie auch sehr gut zu ertasten. Die vielen Eier sind sehr Raum füllend, deshalb schränken sie die weiblichen Bartagamen während der Trächtigkeit selbst in der Atmung noch ein. Hoch trächtige Weibchen sitzen aus diesem Grund während der letzten Zeit häufig mit steil erhobenem Oberkörper im Terrarium. Die letzten Tage vor der Ablage der Eier, fressen die Weibchen nicht mehr. Wenn sie massiv unruhig werden ist dies ein deutliches Indiz für die kurz bevorstehende Eiablage.

[amazon box=”B01443ZPQC”]

[amazon bestseller=”bartagamen vitamine” max=”1″]

Zusammenfassung während der Trächtigkeit

  • Während der Trächtigkeit benötigt das Weibchen eine vollwertige, ausgewogene und hochwertige Ernährung, diese ist für das Heranwachsen der Jungen von besonderer Bedeutung.
  • Besonders muss auf das Füttern von kalziumhaltiger Nahrung und die Beigabe von Vitaminen geachtet werden, nur so können sich die Eier wirklich gut entwickeln. Gelegentlich könnte auch eine Maus gefüttert werden. Mäuse geben der Bartagamendame in der Trächtigkeit viel Kalzium.
  • Trächtige Bartagamen liegen häufig ausruhend auf einem Sonnenplatz
  • Die Trächtigkeit dauert zwischen drei bis maximal sieben Wochen und das Weibchen wird zusehends. In der letzten Zeit wird die Trächtigkeit sogar durch Ausbeulungen sichtbar.
  • Kurz vor der Eiablage hören viele Bartagamen auf zu essen und werden unruhig.

Folgendes könnte Dich auch interessieren:

Bartagamen Buch Bartagamen: Deutschlands großer Ratgeber

Dieses Buch ist Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine optimale Pflege und glückliche Bartagame! Über 140 Seiten frisches Bartagamen-Pfleger-Wissen vom Experten Oliver Schmid. Dich erwarten Praxiserprobte Anleitungen, zahlreiche Hilfestellungen und sinnvolle Methoden.

2 Kommentare… add one
  • Andreas

    Hallo einen schönen Tag, ich habe da mal eine Frage meine 4 Jahre alte Barti ich weiß nicht ob mänlein oder weiblein, ich weiß wie man das nach schaut aber meine frage ist legen Barti weibchen auch ohne Bock Eier und ab wann sind die Geschlechtsreif.
    Vielen dank im vorraus.
    Andreas

  • Manuela

    Hallo Andrea,

    ab etwa einem Jahr werden sie geschlechtsreif, manchmal auch früher.
    Ja, auch ohne Männchen legen sie Eier, unbefruchtete natürlich.

    Viele Grüße
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

140 Seiten die Dir helfen, Deine Bartagamen optimal zu versorgen!
Dieses eBook ist Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, wenn Du das Beste für Deine Bartagame möchtest. Egal ob Du bereits Bartagame pflegst, oder daran denkst welche zu kaufen.
Hier klicken um mehr zu erfahren...
Bartagame eBook