Einrichtung im Terrarium

Einrichtung im Terrarium

Einrichtung im Terrarium

Auch die Einrichtung sollte genau wie der Bodengrund eine Wohlfühlumgebung für die Tiere sein. Es versteht sich deshalb von selbst, dass du versuchst die Lebensbereiche für deine Bartagamen im Terrarium so Natur nahe wie irgendwie möglich gestaltest.

Der Bodengrund die eingesetzten Pflanzen und natürlich auch die schön gestaltete Rückwand gehören allesamt zur Einrichtung des Terrariums. Zum kompletten Eigenbau des Terrariums oder auch zur Gestaltung einer Rückwand, eignet sich unsere Anleitung. Ein Terrarium sollte im besten Falle ein gemütliches Heim für deine Tiere sein. Dazu ist es unzweckmäßig, wenn dieses total überladen wird mit Gegenständen. Es sollte jedoch auch nicht zu simpel und spartanisch ausgestattet sein. Grundsätzlich ist es wichtig zu wissen, dass Bartagame riesig gerne und viel klettern. Zwischendurch legen sie auch einmal einen grandiosen Sprint hin. Für beide Aktivitäten benötigen sie ein ausreichendes Bartagamen – Sportfeld. Klettermöglichkeiten und möglichst viel Platz sollten vorhanden sein.

Wir sind nach der einfachsten Methode vorgegangen und die empfehlen wir dir auch. Schau dir den natürlichen Lebensraum deiner Bartagamen einmal genau an. Wenn du mehrere Wüstenbilder betrachtest kannst du dich dort wunderbar inspirieren lassen. Achte auf jeden Fall zusätzlich darauf, dass im Terrarium Aussichtsplätze vorhanden sind. Bartagamen lieben diese etwas erhöhten Übersichtspositionen. Unsere Bartagamen nützen diese Aussichtsplattform in erster Linie mal als Sonnenplatz. Zusätzlich gibt er Ihnen auch einen ständigen Überblick über das ganze Terrarium. Mindestens ebenso wichtig sind pfiffige Verstecke, damit die Bartagamen Rückzugsmöglichkeiten haben. Diese Ruhezonen wollen und brauchen sie nämlich immer wieder zwischen durch.

Vorschläge für Einrichtungsgegenstände und Gestaltung

Hervorragend eignen sich Äste, Korkröhren, Steine, Baumrinde und schöne Wurzeln. All diese Gegenstände kann man apart und mit viel Phantasie einsetzen. Ein geschmackvoll eingerichtetes Terrarium ist nicht nur für die Tiere wunderbar, ganz nebenbei ist es auch gefällig für das Auge des Pflegers.

[amazon box=”B0074AQPVM”]

Hinweis: Es ist außerordentlich wichtig, sämtliche Gegenstände vor dem einbringen in das Terrarium mit einem Dampfstrahler gründlich zu reinigen. Wir empfehlen zudem eine gewissenhafte Desinfektion. Diese kannst du bei 160° C im Backofen durchführen. Durch diese Maßnahmen werden eventuell vorhandene Bakterien abgetötet. Viele Lieferanten bieten auch fix und fertig vorbereitete Einrichtungsgegenstände, wie Mangrovenwurzeln an. (gibt es bei Reptilica.de – einfach in der Suche “Mangrovenwurzeln” eingeben) Wunderbar können für den Anfang auch Korkröhren eingesetzt werden, doch bedenke bitte, dass diese sich vorrangig für junge oder halb wüchsige Bartagamen eignen.

Hinweis: Keinesfalls solltest du Einrichtungsgegenstände in das Terrarium einbringen, die glatt sind. Bartagamen möchten aktiv sein und klettern, doch das ist an glatten Einrichtungen ziemlich unmöglich.

Die Reinigung der Einrichtungsgegenstände sollte immer wieder einmal durchgeführt werden. Hygiene im Terrarium ist ein wichtiger Faktor damit die Bartagame gesund bleiben. Wir möchten dir wirklich ans Herz legen das Bartagamen –Heim, inklusive Futternäpfen – hygienisch einwandfrei zu halten.

Praxis-Tipps und Empfehlungen

  • Die Einrichtung sollte im 4wöchigen Abstand mit einem Dampfstrahler gesäubert werden!
  • Die Scheibeninnenseite reinigen wir mit Essig. Essig desinfiziert zuverlässig und der Geruch verflüchtigt sich rasch und zu 100%.

[amazon box=”3936180377″]

Das könnte Dich auch interessieren:

Bartagamen Buch Bartagamen: Deutschlands großer Ratgeber

Dieses Buch ist Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine optimale Pflege und glückliche Bartagame! Über 140 Seiten frisches Bartagamen-Pfleger-Wissen vom Experten Oliver Schmid. Dich erwarten Praxiserprobte Anleitungen, zahlreiche Hilfestellungen und sinnvolle Methoden.

4 Kommentare… add one
  • martin

    So hallo ich hab auf ner reptilien messe ne kn kleinen kaktus einen mit harten blättern und eher kleinen nicht ganz so spitzen stacheln als einrichtung gekauft der verkäufer hat gemeint dass ich diesen bedenkenlos in mein terrarium tun kann ein anderer händler hat mir dann aber gesagt dass ich kakteen auf keinen fall ins terra tun darf wie is das den jetz? danke schonmal für die hilfe grüße martin

  • Manuela

    Hallo Martin,

    in ihrer ursprünglichen Heimat gibt es sicher auch Kakteen. Ich würde den kaktus trotzdem entfernen, weil
    1. Terrarien sowieso schon klein sind und man nicht unnötig Platz verschenken sollte.
    2. weil sich eine Bartagame daran verletzen könnte.
    3. weil sie ihn anfressen könnte.

    Stell ihn doch einfach auf das Terrarium und schenk deiner Bartagame stattdessen einen Golliwoog.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Luke

    können sie mir sagen wie man die wände mit styropor gestaltet

  • Manuela

    Hallo Luke,

    Infos findest du hier und hier.

    Viele Grüße
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

140 Seiten die Dir helfen, Deine Bartagamen optimal zu versorgen!
Dieses eBook ist Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, wenn Du das Beste für Deine Bartagame möchtest. Egal ob Du bereits Bartagame pflegst, oder daran denkst welche zu kaufen.
Hier klicken um mehr zu erfahren...
Bartagame eBook