Die Winterruhe bei Bartagamen

Winterruhe bei Bartagamen

Kommen wir nun zu einem wichtigen Punkt, der Haltung, der Winterruhe!

Dazu folgendes – die Tiere müssen nicht zwingend einen Winterschlaf halten, doch stärkt dies ihr Immunsystem und verlängert so auch ihre Lebenserwartung. Alternativ könntet Ihr in der Winterzeit auch die Beleuchtungsdauer des Terrariums ein wenig herunterregeln. (als Beispiel: ich bestrahle meine Pogos von 9:00 bis 21:00
d.h. im Winter ca. 10:00 bis 18:00)

Erwachen die männlichen Exemplare der Echsen aus Ihrem Schlummer, verspüren diese einen ungeheuren Fortpflanzungtrieb und versuchen dem natürlich auch nachzugehen. Wenn Ihr also Echsen-Nachwuchs haben wollt, solltet Ihr eine Winterruhe einleiten.

Folgendes ist für die Überwinterung bei Bartagamen zu beachten: Zunächst sei darauf hingewiesen, dass Bartagamen den Zeitpunkt ihrer Winterruhe selbst bestimmen. Manche werden schon im September träge, andere wiederum erst im Dezember. Sollte man bemerken, dass das Tier träger wird und meist auch weniger frisst, sollte zunächst die Fütterung eingestellt werden. Davor sollte jedoch unbedingt eine Kotprobe abgegeben werden! Sollten sich während der Winterruhe Parasiten im Darm befinden, können die sich während der Winterruhe explosionsartig vermehren und u.U. zum Tod des Tieres führen.

1.) Als erstes sollte man seine Tiere möglichst oft warm baden, damit diese sich völlig entleeren können.
Baden ist nicht zwingend notwendig, es reicht völlig, wenn die Fütterung eingestellt wird, dabei aber die Temperaturen noch hochgefahren sind

2.) Das Terrarium säubern (denn wer möchte schon im Dreck Schlafen)
und von ALLEN Futtertieren befreien.(ansonsten halten diese unseren schlummernden Echsen für einen Mitternachtssnack)

3.) Langsam beginnen die Beleuchtungsdauer des Terrariums zu verringern.
Das Ganze praktiziert man über einen Zeitraum von ca. 2 bis 3 Wochen,
bis am Ende das Licht ganz ausgeschaltet wird.

4.) Heizungsdauer verringern (parallel zur Beleuchtung) – dabei wird ebenso verfahren, wie mit der Beleuchtung. Wenn das Terri dann quasi Zimmertemperatur hat,
sollte man ab diesem Moment den Tieren ihren Frieden lassen.

5.) Evtl. Terrarium abdecken. Dann können sich die Tiere in Ruhe und
ohne Stress erholen. Dabei darauf achten, dass ausreichende Belüftung
vorhanden ist und diese nicht abgedeckt wird!

6.) Nach einen Zeitraum von ca. 4 Wochen die Tiere wecken.
Im Klartext – alles wieder rückgängig machen.

(1. Heizung hochfahren – 2. Beleuchtung)
Auch hier entscheiden die Tiere selbst, wann sie wieder aktiv werden.
Das kann mitunter in der Tat nur 4-6 Wochen, aber auch 3-4 Monate dauern.

Bartagamen: Biologie, Pflege, Zucht, Erkrankungen, Zuchtformen
  • Gunther Köhler, Karsten Grießhammer, Norbert Schuster
  • Herausgeber: HERPETON

Eine weitere kleine Anmerkung: Oftmals hört man, dass man Bartagamen Jungtiere aufgrund ihres geringen Gewichts noch nicht in Winterruhe schicken soll. Dies kann so nicht bestätigt werden. Gesunde Tiere können durchaus schon im Alter von 4-5 Monaten ruhen – WENN sie das möchten.

Wichtig: Die Agamen vesetzen sich bei der Überwinterung in eine Art Ruhestellung. Sie schlafen NICHT durchgehend und bewegen sich nur minimal!

Sie brauchen in der Zeit NICHT gefüttert werden (Wir essen ja auch nicht im Schlaf)!

52 Kommentare… add one
  • Lugner

    Hallo Oliver,
    wir pflegen z.Zt. die Bartagame unseres Sohnes, der im Ausland auf Montage ist.
    Die Bartagame “Gordon” zeigt ein für uns unerklärliches Verhalten: bewegt sich nicht, verweigert die Nahrungsaufnahme, der Körper ist ganz flach und dies obwohl die Häutung noch nicht vollständig abgeschlossen ist (unserer Meinung nach).
    Temperatur und Lichtverhältnisse sind nicht verändert. Parasiten wurden nicht gesehen.
    Welchen Grund kann es für dieses Verhalten geben?
    Für eine Auskunft bedanken wir, meine Frau und ich schon im Voraus.
    Hans Udo Lugner

  • Manuela

    Hallo Udo,

    ruhige Tiere, die flach liegen, vergrößern damit ihre Körperoberfläche. Das ist normalerweise schon ein Hinweis darauf, dass etwas mit der Beleuchtung nicht stimmt. Ich würde die Temperaturen kontrollieren, vor allem ob sie an Sonnenplätzen um die 40° liegen. Sollten sie stimmen, als nächstes das Alter der UV-Lampe prüfen, denn mit der Zeit lässt ihre Leistung nach.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Debbie

    Hallo Oliver!

    Ich habe mir gestern auf einer Reptilienbörse ein Jungtier gekauft und es ist mein erstes Reptil. Ich habe zwar schon Einiges über Bartagame gelesen bin mir aber bei manchen Sachen immernoch nicht sicher.
    Meine erste Frage ist, wie lange ein Jungtier ca. braucht, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen.
    Und wie ich es am Besten mache, dass mein Tier beginnt Grünpflanzen bzw Obst und Gemüse zu fressen.

    Liebe Grüße
    Debbie

  • Oliver

    @Debbie:
    Erstmal würde ich dir den Tipp geben, dir intensiv diese Seite durchzulesen und ggf. auch einige Notizen für dich selbst zu machen. Bis sich dein Bartagame an die Umgebung und auch dich gewöhnt hat, kann es einige Wochen/Monate dauern. Das ist von Bartagame zu Bartagame unterschiedlich. Wenn du immer die gleiche Futterstelle wählst, merkt sich das dein Bartagame auch. Manche Bartagamen sind gar keine Liebhaber von Gemüse und Obst und auch bei Jungtieren im speziellen ist es oft schwer da eine Leidenschaft zu entwickeln. Wenn man allerdings Geduld beweist und hartnäckig Tag für Tag Grünzeug anbietet, wird das auch was :)

    Gruß
    Oliver

  • Marlen

    Hey, voll cool

    habe nämlich vor mir demnächst auch ein Terrarium zu bauen, danke für Deine bereichernden Tips!

  • Marius (9 Jahre) und Familie

    Hallo Oliver,

    seit Ende Mai haben wir zwei 1-jährige Bartagame (Nala und Tampa).
    Tampa (er) hat nun vor ein paar Tagen sich wohl dazu entschlossen mit seiner Witterruhe zu beginnen. Er hat 3-4 Tage nichts mehr gefressen und als wir die beiden vorgestern gebadet hatten und er sich noch ein wenig unter der Wärmelampe getrocknet hatte, ist er im seiner Höhle verschwunden, hat sich eingekringelt und war seitdem nicht mehr gesehen. Nala aber ist noch putzemunter und will von Winterruhe nichts wissen.
    Jetzt nun unsere Frage: Müssen beide gleichzeitig Winterruhe halten bzw. müssen wir sie trennen, da wir doch eigentlich die Temperatur und das Licht runterfahren müssten (3 Wochen) und dann ganz abschalten müssten.
    Und noch eine Frage zu Tampa: Er war in der letzten Zeit nicht besonders “dick”, seine Haut war seitlich am Bauch etwas faltig. Brauchen Bartagame auch Winterspeck, wie z.B bei Igeln, etc. Bis zu dieser Ruhe war er ganz normal aktiv und hat auch ganz normal gefressen.

    Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen und schon mal vielen Dank im voraus.

    Viele Grüße von Marius, Marleen, Markus und Marion.

  • Manuela

    Hallo Marius,

    ihr könntet das Männchen rausnehmen und separat in einer Kiste an einem kühlen und dunklen Ort überwintern, sodass das Weibchen noch etwas Zeit hat.
    Wenn eine Bartagame “Falten wirft”, ist es ein Zeichen dafür, dass sie stark abgenommen hat oder ausgetrocknet ist. Wenn er trotzdem normal gefressen hat, könnte es möglicherweise an einem Parasitenbefall liegen. Das solltet ihr von einem Tierarzt abklären lassen. Im Optimalfall wird im späten Sommer jeden Jahres der Kot der Bartagamen untersucht und bei Bedarf gegen Parasiten behandelt. Das ist wichtig, denn mit Würmern u.ä. sollten sie nicht in den Winterschlaf gehen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Michelle

    Hallo ihr Lieben,

    ich hätte mal ne frage.. meine Bartagame schläft schon seit etwa 4 wochen.
    frisst nicht, und liegt auch die gesamte zeit in seinem unterschlupf.
    Meint ihr, er macht Winterschlaf?

    kurz davor hat er sich gehäutet. erst dachte ich er hätte nur probleme damit.
    jetzt schläft er aber schon so lange und langsam mach ich mir sorgen. ich will ihn aber nicht wach machen und zum tierarzt schleifen, wenn er denn wirklich winterschlaf hält.

    würde mich über tipps echt freuen ;)

    Liebe Grüße Michelle

  • Manuela

    Hallo Michelle,

    zeitlich könnte es mit der Winterruhe durchaus hinkommen, wenn es auch recht früh ist.
    Sah er sonst gut aus und hat vorher auch gut gefressen?

    Viele Grüße
    Manuela

  • Christin

    Na ihr lieben,

    meine Bartagame ist voriges Jahr in den Winterschlaf gegangen und habe sie dieses Jahr im Januar wieder geweckt. Und nun will ich ihr was zu fressen anbieten und sie frisst seit 3 Tagen nicht was kann ich machen ist sie vielleicht krank? Sie ist aber sehr lebhaft und gekackert hat sie auch schon wo ich sie raus geholt habe.

    Über eine Anwort würde ich mich echt freuen und Danke schon im voraus.

    Liebe Grüße Christin

  • Manuela

    Hallo Christian,

    manchmal dauert es ein paar Tage, bis alles wieder auf Touren kommt. Da sich der Winterruhe bald die Paarungszeit anschließt, sind manche Bartagamen dann lebhafter/aufgeregter als normal. Im Zweifel suche bitte einen Tierarzt auf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • deagle

    hallo meine große macht zur zeit winterruhe aber der andere nicht muss ich die jetzt trennen oder können die weiterhin zusammen bleiben sie schläft nur und was kann ich am besten bei dem licht machen da ich eine rotlichtlampe drin habe und eine uvlampe und auf was muss ich achten da es die ersten bartis sind die wir haben wollen da ja nix falsch machen

    wäre nett wenn jemand was schreibt danke im voraus

  • Manuela

    Hallo deagle,

    du könntest die schlafende Bartagame separat unterbringen, sodass sie nicht gestört wird und die andere noch Zeit hat, von allein in die Winterruhe zu gehen.
    Überdenkt aber bitte noch einmal eure Beleuchtung. Rotlichtlampen eignen sich nicht. Euer Terrarium dürfte mit diesen zwei Lampen viel zu dunkel sein. “Hell und warm wie die Wüste” ist das Ziel. Nur so wird eine Bartagame gesund alt. https://www.bartagame.de/terrarium/beleuchtung-im-terrarium/

    Viele Grüße
    Manuela

  • Katharina

    ich habe mal eine frage ich habe von meiner nachbarin einen männlichen bartagamen bekommen und der wird nun ca 1 jahr oder etwas älter und er verhaltet sich ganz anderster ich hatte aber davor noch keine die winterruhe gehalten haben deswegen würd ich gern fragen wie des den ist den er verkriecht sich so gut wie nur unter dem riesen großen wasserschälfen mein licht is von 7 bis 20 uhr an und mehr wie die hälfe liegt er darunter und schläft auch und so 3 bis 4 stunden unterschiedlich auch mal 5 oder 6 stunden steht er da und guckt rum er frisst auch immernoch genauso und liebt es zu essen lol aber es ist halt sehr ungewöhnt da er normal immer auf dem stein sitzt und sich nach mir umsieht oder mit mir fernsehn guckt oder so also total aufgedreht und neugierig aber seit 1 woche ca nicht ich hab schon nachgelesen wegen winterruhe aber ich versteh es irgendwie immernoch nicht

    wäre toll wenn ich antwort bekomme

    lg Katharina

  • Manuela

    Hallo Katharina,

    die Absicht für Winterruhe halte ich im Juli für unwahrscheinlich.
    Es kann natürlich gesundheitliche Gründe haben oder die Temperaturen deines Terrarium stimmen nicht mehr. Wie sieht es mit der Luftfeuchtigkeit aus? Ist sie vielleicht zu stark gesunken, dass er sich deshalb in die Nähe der Wasserschüssel verkriecht?
    Manchmal kommt es aber auch vor, dass Bartagamen in der Sommerhälfte eine kurze Ruhepause einlegen.
    Beobachten und im Zweifel zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Stephi22

    Hallo Hallo . =) Wie kann ich denn herausfinden wie alt meine Bartagamen sind. Haben seit 3 Tagen zwei von diesen schönen Tierchen. Ich hab auch Angst wegen der Winterruhe irgendwas falsch zu machen .. Kann mir vielleicht irgendwer das nochmal schritt für schritt erklähren .. ? ;) müssten ja schon langsam anfangen mit der vorbereitung oder ?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen ..
    Danke

    Liebe Grüße

    Stephi

  • Manuela

    Hallo Stephi,

    das Alter lässt sich schlecht schätzen. Junge und alte lassen sich gut unterscheiden. Dazwischen ist es eher ein Raten.
    Für die Winterruhe beginnst du mit den Vorbereitungen am besten schon Ende August/Anfang September. Tierarztbesuch mit Kotprobe. Macht die Bartagame einen fitten Eindruck und du hast schon etwas Erfahrung, reicht eine Kotprobe. Werden Parasiten nachgewiesen, ist so noch Zeit zur Behandlung bevor es in die Winterruhe geht.
    Oktober/November werden die meisten Bartagamen schon von sich aus ruhiger. Du stellst die Insektenfütterung ein, eine Woche später auch das Grünfutter. Auf diese Weise leert sich der Darm, was du noch mit einem einmaligen Baden im lauwarmen Wasser unterstützen kannst. Dann reduzierst du nach und nach die Beleuchtung. Die Bartagamen ziehen sich spätestens dann zurück und die Technik kann ganz ausgeschaltet werden. 18-20° Temperatur im Wohnraum ist in Ordnung, mehr sollte es nicht sein. Wenn bei euch viel los ist, kannst du das Terrarium noch abhängen, damit deine Tiere nicht gestört werden.
    Nach zwei bis drei, spätestens vier Monaten sollten sie sich wieder regen. Wenn nicht, kannst du etwas nachhelfen, indem du die Beleuchtung schrittweise wieder hochfährst.

    Viele Grüße
    Manuela

  • b.lindner

    erstmal hallo ich habe eine frage wir haben das erste mal ein gelege uns einen Inkubator gekauft sowie beschrieben alles ein gerichtet jetzt 14 tage später ist ein gross teil schimmlig was machen wir verkehrt wäre dankar über ein paar ratschläge
    liebe grüsse

  • Manuela

    Hallo b.lindner,

    manchmal schimmeln Eier, wenn sie nicht befruchtet sind. Haltet sie mal gegen das Licht und schaut, ob etwas zu erkennen ist.
    Ansonsten ist es ein Zeichen für zu hohe Luftfeuchtigkeit. Lüftet ihr zwischendurch zwecks Gasaustauch?
    Die Eier nimmt man am besten aus dem Terrarium, wenn die Schale ausgehärtet ist. Das ist nach zwei bis drei Stunden nach dem Legen der Fall. So kann man sie unbeschädigt transportieren. Worin liegen die Eier im Inkubator? Vermiculit eignet sich ganz gut. Es sollte aber nur angefeuchtet werden und nicht ganz nass sein.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Lukas und Familie

    Hallo ich würde gerne genau wissen wie oft und wie lange ich die beleuchtung, wärme nach der Winterruhe anmachen soll wenn das Tier sofort nach der Winterruhe wieder komplett ganztägig wach ist.

    Danke Lukas

  • Manuela

    Hallo Lukas,

    wenn sie wieder fit ist, kannst du eigentlich einfach alles wieder einschalten.
    Mach doch die Hälfte der Lampen gleich an, die restlichen dann am nächsten Tag dazu.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Maximilian

    Hallo,
    habe meine zwei Zwergbartagamen in die Winterruhe gebracht im November und nun ist das männchen schon sehr rege wieder, aber das weibchen rührt sich noch garnicht. Habe sie jetzt mal etwas angestubst, aber auch da keine regung. Ist es normal oder kann sie auch tot sein? Woran erkenne ich das? Was soll ich dem männchen jetzt am besten zu füttern gebe
    Wäre dankbar über jeden Tip
    Gruß Max

  • Manuela

    Hallo Maximilian,

    beginne am besten mit leichtverdaulicher Kost wie Grünfutter und warte vor allem mit den Insekten noch etwas.
    Bartagamen schlafen unterschiedlich lange. Wenn dein Männchen aber nun wach ist, musst du die Beleuchtung wieder anmachen.
    Vielleicht kannst du das Weibchen für den Rest der Winterruhe anders unterbringen? Dass es sich jetzt nicht rührt wäre in der Winterruhe nicht ungewöhnlich. Ob es tot ist, können wir aus der Ferne schlecht beurteilen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • salo

    Hallo, meine Bartagame geht jetzt seit 2 Tagen abundzu in die Höle budelt im Sand.Fressen tut sie aber noch und ich weiß nicht was ich jetzt machen soll weil sie ja nicht so richtig ruht….
    Danke Salo

  • Manuela

    Hallo Salo,

    lasse die Insekten weg, ein paar Tage bis eine Woche später auch das Grünfutter und reduziere die Beleuchtung.
    Dann sollte deine Bartagame sich ganz verkriechen und du kannst die Lampen komplett ausschalten.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Laurent

    Hallo zusammen, mein Barti hat sich seit 2 tagen zurück gezogen und rührt sein Futter nicht mehr an. Selbst auf Zophobas reagiert er nicht. Meine Frage kann er jetzt noch mit der Winterruhe beginnen?

  • Manuela

    Hallo Laurent,

    wenn deine Bartagame noch keine Winterruhe hatte, springt nichts dagegen, dass er jetzt noch eine hält.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Thilo

    Hallo zusammen,
    Von einem bekannten könnte ich eine Bartagame bekommen, müsste diese aber Zwecks Umzug des Kollegen jetzt schon mit dem Terrarium abholen obwohl das Tier in der Winterruhe ist.
    Nun stellen sich mir Fragen:
    Kann das Tier trotz Winterruhe transportiert werden ?
    Wenn ja mit was (wegen der Auskühlung)?
    Ich sag schon mal danke für eure Hilfe.

  • Manuela

    Hallo Thilo,

    das ist schon etwas ungünstig.
    Vielleicht schafft ihr es ja, sie ruhig zu transportieren, damit sie nicht gestört wird.
    Unter 18°C sollte die Temperatur nicht fallen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Katja

    Hallo,
    Hab seid ein paar Tagen eine 5Jährige Bartagamen Dame.
    Laut Vorbestizer hatt sie schon ca. 3 wochen Winterruhe gemacht. Da sie Verkauft werden sollte denke ich haben die vorbesitzer sie in der winterruhe gestört.
    Nun ist sie bei mir und ist total Träge. Liegt nur rum und rührt ihr Grünfutter nicht an. Allerdings liegt sie an den Wärmsten Stellen! Was ja ungewöhnlich ist für die Winterruhe oder?
    Hab etwas Angst sie in die Winterruhe zu schicken, da ich weder weiß ob sie Gesund ist und der Umzug ja auch recht Stressig war.
    Soll ich sie nun davon abhalten bis sie was frisst und Kotet? Wenn ja wie?
    Oder soll ich sie in Ruhe lassen und nur alle zwei Tage versuchen zu füttern?
    Bin total unsicher
    Danke für die Hilfe

  • Manuela

    Hallo Katja,

    Bartagamen sind eher träge Tiere. Eigentlich machen sie nicht viel außer in der Sonne liegen und fressen. Wirklich aktiv sieht man sie bei der Jagd auf Insekten. Neuhalter sind deshalb manchmal etwas enttäuscht, weil es so wenig zum Gucken gibt. ist dein Terrarium denn warm genug? Gesamttemperatur im Durchschnitt 30° und unter dem Sonnenplatz 40-50°?
    Wenn das der Fall ist, würde ich sie nochmal in die Winterruhe schicken.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Maja

    Hallo,

    ich habe seit einem halben Jahr eine Bartagame.Er heisst Jorden und ist ca.2 jahre alt.
    Nun haben wir Anfang September und ich habe das Gefühl er will seine Ruhe und er ist müde.Nun meine Frage:Beginnt die Winterruhe schon so früh??
    Und wie regele ich die Temperatur runter??
    Vielen Dank im voraus.

    Eure Maja

  • Manuela

    Hallo Maja,

    guck dir dazu mal die anderen Kommentare an. Dort habe ich schon etwas dazu geschrieben.

    Viele Grüße
    Manuela

  • nicole

    Hallo,

    mein bartagame namens fridulin liegt seit gestern nur noch auf seinem Stammplatz im Terrarium, hab ihn gefüttert aber er hat sich nicht viel bewegt. Heute das gleiche Spiel, nun meine Frage, ob er sich jetzt schon bereit macht zur Winterruhe?
    Und zum weiteren mit meiner Frage wie ich nun weiter vorgehen muss bzw sollte? Zwecks Temperatur ?

    Vielen dank schon mal im voraus

    Nicole

  • Manuela

    Hallo Nicole,

    möglich ist es.
    Guck mal etwas weiter oben in den Kommentaren. Da habe ich schon dazu etwas geschrieben.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Gholamreza Mahmoudi

    Hallo
    hilfe
    Meine 3 Agamen sind seil 9 Monaten in winterschlaf.
    Ich habe Terarium schon jetzt eineWoch warm gemacht, und sie unter der warmlicht gelegt.vergeblich!
    was soll ich machen?
    Danke

  • Manuela

    Hallo Gholamreza Mahmoudi,

    keine Bartagame hält so lange Winterruhe. Leben sie denn überhaupt noch?
    Warm halten und zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Niklas

    Hallo

    Ich habe eine bardagame er ist jetzt 3 Jahre alt und macht jetzt das erste mal Winter Schlaf ist das nicht etwas zu spät nach 3 Jahren

  • Manuela

    Hallo Niklas,

    es gibt Bartagamen, denen man etwas helfen muss, indem man Futter, Wärme und Licht reduziert.
    Wenn deine Bartagame nun aber von sich aus gezeigt hat, dass sie Winterruhe halten möchte, ist es sehr wahrscheinlich, dass es die folgenden Jahre genauso sein wird.
    Besser mit 3 Jahren als nie.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Anja Jacob-orth

    Hallo,
    ich habe eine Bartagama im Frühjahr von einer Tiernothilfe bekommen. Jetzt bin ich mir unsicher, wegen der Winterruhe. Er hat seit fast 4 Wochen kein fressen bekommen, Temperatur und Licht läuft mittlerweile nur kurz. Aber er ruht nicht und geht immer zur Wärme Lampe. Was soll ich machen? Nicht das er mir verhungert! Bitte um schnelle Antwort! LG und danke schon mal!

  • Manuela

    Hallo Anja,

    wie geht es deiner Bartagame inzwischen?
    Die meisten Bartagamen zeigen von sich aus, dass sie Winterruhe halten wollen. Klappt das nicht, Füttern eine Woche vor dem Runterfahren der Elektrik (Licht und Wärme) einstellen. Im Herbst davor sollte noch eine Kotprobe untersucht und bei Bedarf gegen Parasiten behandelt werden.
    Sollte die Bartagame auch ohne Licht und Wärme herumlaufen, was bei wechselwarmen Tieren eher ungewöhnlich ist, solltest du alles wieder anschalten und füttern. Die Bartagame verbraucht so zuviel Energie und muss dann auch Futter haben. Anschließend kontrollierst du die natürlichen Licht- und Temperaturbedingungen am Terrarienstandort. Ist es dort sehr hell und warm, ist es besser, die Bartagame für die Winterruhe an einen ungestörten und kühleren Ort unterzubringen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • NadjaHummel

    Ich habe mal eine kleine Frage.. Mein Bartagame ist jetzt über 4 Monate alt.. In Mom ist er eher Träge Frisst nicht jeden Tag,eher in der Winterruhe. Meine Freundin meinte er sollte jetzt in die Winterruhe gehen. Meinte ab jetzt nichts mehr zum Fressen geben,und Lichter Stündlich runter bringen. Meine Frage soll er den wirklich nichts mehr zum Fressen bekommen,weil er Bettelt schon

  • Manuela

    Hallo Nadja,

    so ist das Vorgehen. Manchmal hilft es den Tieren, wenn man im Herbst schon die Beleuchtung etwas reduziert, indem man sie morgens und abends jeweils eine halbe Stunde weniger an hat. Also später anschaltet und früher wieder ausschaltet.
    Lass erstmal die Insekten weg, eine Woche später etwa auch das Grünfutter. Danach die Beleuchtung herunter fahren.
    Hat deine Freundin dir auch erzählt, dass im frühen Herbst zunächst eine Kotprobe untersucht werden sollte? Bei Bedarf muss nämlich vor der Winterruhe entwurmt werden, denn es ist nicht ungefährlich, sie mit Parasiten in die Winterruhe zu schicken.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Michèle S.

    Hallo! :)

    Seit einem Monat sind meine zwei Bartagamen (Männlich+Weiblich) im Winterschlaf. Seit einem Tag fängt das Männchen an sich wieder viel zu bewegen wärend das Weibchen aber noch ruhig schläft.

    Was soll ich nun tun? Das Licht und die Heizung langsam wieder hoch fahren oder noch warten bis das Weibchen wieder anfängt aktiver zu werden?

  • Manuela

    Hallo Michèle,

    du könntest das schlafende Weibchen rausnehmen und erst einmal woanders unterbringen. Wenn das Männchen wieder wach ist, bleibt dir nichts anderes übrig, als Licht und Wärme wieder zu erhöhen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Christopher

    Hallo,

    ich habe eine Frage, ich habe 2 Bartagame. Die sind jetzt 3 einhalb Monate alt. Unsere Züchterin meinte das sie dieses Jahr also jetzt mit dem Alter noch keine Winteruhe halten sollten. Aufgrund des jungen Alters, im Internet lese ich aber auch oft das es wichtig ist auch mit dem jungen Alter Winterruhe zu halten.

    Was soll ich tun, ist dolle schädlich wenn ich sie erst ab nächstes Jahr dann Winteruhe halten lasse oder soll ich sie mit den jungen Alter definitiv schon in Winteruhe schicken?

    Sie sind noch sehr agil also keine Anzeichen derzeit von Winteruhe :/

    Danke

  • Manuela

    Hallo Christopher,

    da teilen sich die Meinungen.
    Ich würde es auch erst nächstes Jahr machen.

    Viele Grüße

  • Martina

    Hallo ihr lieben bin seit Dienstag bistzer eines terarium 150/60/80 wird bewohnt von zwei männlichen Bartagame verstehen sich super. Meine Frage ist deiner kratzt die ganze zeit in einer Ecke kann es sein das er in denn winterschlaf Schlaf möchte. Der andere ist noch sehr agil. Lg

  • Manuela

    Hallo Martina,

    möglich, dass er Winterruhe halten möchte. Oder aber er möchte weg. Zwei Männchen sind ein NoGo, erst recht auf so kleinem Raum. Es sieht nur harmonisch aus, weil einer sich als Weibchen tarnt. Bitte trennen.

    Viele Grüße

  • Jennifer

    Hallo,
    Meine Zwergbartagame Obi-Wan hatte nun 2Monate Winterruhe hinter sich unser Züchter meinte das würde ausreichen und haben ihn deshalb geweckt aber er will ständig schlafen und gräbt sich immer wieder in seiner Höhle ein. Und Essen will er auch nicht. Was könnte ich jetz tun?

  • Alina

    Hallo,
    ich habe vor 4 Tagen ein circa 7 Jahre altes Bartagamen-Männchen bekommen.
    es ist zwar noch ein halbes Jahr hin bis zur Winterruhe, jedoch habe ich mal eine ganz wichtige Frage:
    und zwar habe ich von der Vorbesitzerin erfahren, dass die Bartagame noch NIE Winterruhe gehalten hat. Jetzt wollte ich mal fragen, ob ich ihn im Herbst trotzdem in die Winterruhe schicken kann/soll oder ob ich das lieber bleiben lassen soll? Ansonsten ist er ganz agil, frisst und kotet gut und baden, klettern und chillen tut er auch total gern.
    Vielen Dank

  • Denise Kummer

    Hallo

    Ich brauche unbedingt eure Hilfe. Ich habe meinen bartagam jetzt 4 oder 5 Monate und habe ihn von meinen Nachbarn abgekauft.
    Er ist 2 Jahre alt.
    Ich weiß halt nicht wann bei ihm die winterruhe ist und ab wann es man merkt . Er lag seit Tagen auf dem Sand in der Ecke und hat sich nicht gerührt. Ich habe Angst das ich was falsch mache. Er ist gut. Und trinkt gut.
    Ich würde mich auf eure Hilfe freuen

Schreibe einen Kommentar