Rachitis bei Bartagamen

Rachitis

Rachitis ist eine der verbreitetsten und bedrohlichsten Erkrankungen von Reptilien im Terrarium. Bartagamen sind nicht nur wegen ihrer wechselwarmen Natur kleine Sonnenanbeter. Damit sich bei Jungtieren die Knochen richtig entwickeln und bei älteren Tieren gesund erhalten, sind UV-Strahlung in Kombination mit ausreichend Calcium und Vitamin D3 dringend notwendig. Fehlen einer oder mehrere dieser Faktoren, so kommt es zu mangelnder Entwicklung der Knochen und in der Folge dessen auch zu einem Abbau von Knochensubstanz.

Zuweilen liegt zunächst ein Leber- oder Nierenschaden vor, der die Umwandlung von Vitamin D3 zu Calcitriol verhindert und somit zur Rachitis für. Vielfach blockiert jedoch auch ein hartnäckiger Durchfall die Aufnahme von Calcium und Phospor im Darm.

Ursachen für Rachitis bei Bartagamen

Können Calcium und Phosphor aufgrund eines Mangelangebotes oder diverser Stoffwechselstörungen nicht ausreichend in die Knochensubstanz eingebaut werden, so stagniert das Knochenwachstum. Bei älteren Tieren biegen und krümmen sich dann die Knochen, da sie an Härte verlieren. Besonders an den Gliedmaßen, an der Wirbelsäule und am Kiefer fallen starke Verkrümmungen auf. Jungtiere hingegen hören auf zu wachsen, der Schädelknochen bleibt weich, Knochenbrüche drohen.

Wenn diese Verformungen und Missbildungen auftreten, so ist die Krankheit bereits weit fortgeschritten und die Tiere leiden überdies erhebliche Schmerzen. Ein verantwortungsvoller Tierhalter schreitet sehr viel früher ein: Beispielsweise dann, wenn Lebendfutter gepackt, aber mit den weichen Kiefern nicht zerkaut werden kann, wenn die Tiere beim Laufen hinken, sich schwerfällig und widerwillig bewegen. Bei einer Blutuntersuchung ließen sich im Falle einer Rachitis verminderte Werte bei Calcium, Phosphat und Vitamin D3 feststellen.

Behandlung von Rachitis bei Bartagamen

Bei rechtzeitiger Diagnose wird der Tierarzt zunächst die Mangelzustände durch Gabe eines Multivitamin-Präparates und durch eine Bestrahlung mit UV-Licht beseitigen. Zugleich wird er überprüfen, ob womöglich eine weitere Stoffwechselerkrankung vorliegt, die sich behandeln lässt. Massive Knochendeformationen oder mangelndes Wachstum können nicht mehr rückgängig gemacht, allenfalls aufgehalten werden, doch sind die Tiere lebensfähig.

Vorbeugend gegen Rachitis gibt man den Tieren daher stets spezielle Reptilien-Vitamine, dazu eventuell etwas zerriebene Sepiaschale. Eine UV-Lampe kann ebenfalls nicht schaden.

[amazon bestseller=”bartagame vitamine” max=”1″]

[amazon box=”B01443ZPQC”]

Krankheiten im Überblick:

Bartagamen Buch Bartagamen: Deutschlands großer Ratgeber

Dieses Buch ist Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine optimale Pflege und glückliche Bartagame! Über 140 Seiten frisches Bartagamen-Pfleger-Wissen vom Experten Oliver Schmid. Dich erwarten Praxiserprobte Anleitungen, zahlreiche Hilfestellungen und sinnvolle Methoden.

0 Kommentare… add one

Schreibe einen Kommentar

140 Seiten die Dir helfen, Deine Bartagamen optimal zu versorgen!
Dieses eBook ist Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, wenn Du das Beste für Deine Bartagame möchtest. Egal ob Du bereits Bartagame pflegst, oder daran denkst welche zu kaufen.
Hier klicken um mehr zu erfahren...
Bartagame eBook