Krankheiten bei Bartagamen

Krankheiten bei BartagamenGesunde Bartagamen sind agil, ihre Haut und ihre Augen glänzen, sie reagieren lebhaft auf Umweltreize, klettern und laufen munter durchs Terrarium und ihr Verhalten untereinander ist hochinteressant zu beobachten. Ein wachsames Besitzerauge erkennt daher auch sofort, wenn ein Tier sich verletzt hat. Aber auch Fressunlust, vermehrte Wasseraufnahme, beständiges Baden in der Tränke oder träge, unkoordinierte Bewegungen fallen auf. Ebenso sind trübe Augen und Abmagerung ein Zeichen dafür, dass mit dem Tier etwas nicht stimmt. Spätestens jetzt ist der Gang zum Reptilien kundigen Tierarzt angezeigt, denn alles andere wäre eine unnötige Quälerei, da es der Bartagame offensichtlich nicht gut geht.

Krankheiten und ihre Ursachen

Kleine Hautflecken, Dauerbaden, Scheuern und Reiben an der Terrarien-Einrichtung beispielsweise sind ein Hinweis auf Hautparasiten. Ein ständig geöffneter Rachen wiederum lässt unter Umständen Atemprobleme und Lungenerkrankungen vermuten. Wollen die Tiere hingegen nicht klettern und krümmen zudem beständig das Rückgrat, so könnte eine Rachitis vorliegen, eine Skeletterkrankung, die auf einen Mangel an Vitamin D3, vor allem in der Wachstumsphase der Jungtiere zurückzuführen ist.

Pilze, Viren, Bakterien und vor allem innere und äußere Parasiten sind jedoch infektiöse Krankheitsursachen, da die Erreger von einem Tier zum anderen oder auch durch die Nahrung oder durch mangelnde Hygiene im Terrarium übertragen und vermehrt werden können. Dem gegenüber stehen dann noch Verletzungen und Traumata, aber vor allem die Folgen von Haltungs- und Fütterungsfehlern. Untersuchungen ergaben, dass Infektionen nur auf maximal 40 % aller Todesursachen bei Reptilien in Terrarien entfielen. Der Rest, bis zu 70 %, starb aufgrund gravierender und über längere Zeit bestehender Haltungsmängel.

Auf Haltungsfehler bei den Bartagamen achten!

Viele Bartagamen reagieren auf Haltungsfehler oft mit Leber- und Nierenerkrankungen, werden anfälliger für Parasiten und ihr Skelett nimmt Schaden. Häufig treffen hier sogar gleich mehrere dieser Erscheinungen zusammen.

Nicht selten werden die Tiere jedoch erst in stark abgemagertem, geradezu ausgezehrtem Zustand zum Tierarzt gebracht und sind zudem in vielen Fällen bereits am Ende einer längeren chronischen Erkrankung angelangt, die bei früherem Einschreiten gut heilbar gewesen wäre.

Auch eine extreme Verfettung, ausgelöst durch falsche Fütterung und Bewegungsmangel, sorgt für eine schwerwiegende Krankheit. Die dadurch entstandene Fettleber und kann über kurz oder lang ebenfalls lebensbedrohlich werden.

Bei diesen Syptomen ist der rasche Gang zum Tierarzt empfohlen:

  • verweigern außerhalb der Winterruhe das Futter
  • eingefallene Augen
  • eingezogener oder auch aufgeblähter Bauch, gekrümte Wirbelsäule
  • Kiefer “instabil”, verschiebbar, weich
  • Koordinierungsprobleme speziell beim Beutefang
  • Körperzittern, Bewegungen sind unkoordiniert
  • permanent öffenes Maul, pfeifender Atem
  • abgemagerter Zustand, Schwanz weist Längsrillen auf
  • Zahnleiste mit gelben Belägen, “dicke Lippen”
  • ungewöhnlich stinkender Kot
  • unerklärliche inaktivität, Dunkelfärbung der Haut
  • geschwollene Hemipenistaschen
  • rote, schwarze, gelbe, orangene bewegliche Pünktechen auf dem Körper (Milben)
  • Weibliche Bartagame mit tief liegenden Augen, nervösität beim Weibchen und deutliche Kugeln im Bauchdeutet auf Legenot,
sprich: das Tier kann aus physischen oder psycheischen die Eier nicht ablegen

Kotuntersuchungsset

Ich empfehle eine regelmäßige Kotuntersuchung. Die Produkte von M&S und Lucky Reptile sind hierbei lobend zu erwähnen. Bei diesen Kotuntersuchungssets erwirbst Du einen Gutschein für eine Kotprobenuntersuchung bei dem renommierten Labor EXOMED. Die Untersuchung ist komplett im Preis enthalten. Ebenfalls enthalten ist das notwendige Zubehör für die Probenentnahme sowie eine ausführliche Anleitung, die erklärt, wie und wann man eine Kotuntersuchung machen sollte.

Die Untersuchung der Probe ist durch das Set bereits bezahlt. Sie müssen nur noch das Innenröhrchen mit einer möglichst frischen Kotprobe füllen (mindestens zu einem Drittel), den Vorberichtsbogen ausfüllen, beides in den Briefumschlag stecken und in den Briefkasten werfen. Sie erhalten dann automatisch wenige Tage später einen Befund – und falls erforderlich – einen Behandlungsvorschlag.

Wichtig: Wenn Sie Ihr Tier gerade erst erworben haben, ist eine Kotuntersuchung zwingend erforderlich!  Allein durch den Transport und die neue Umgebung kommt es sehr häufig zu einem vermehrten und starken Ausbruch von Endoparasiten. Dieser Ausbruch ist auf den Streß, den das Tier hatte, zurückzuführen. Viele Endoparasiten leben unbemerkt in Ihrem Tier und sind schädlich für die Gesundheit.

[amazon bestseller=”Kotuntersuchungsset” max=”1″]

Krankheiten im Überblick

Reptilienkundige Tierärzte

Vorab: Weder Bartagame.de, die AG ARK (Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienkrankheiten) noch die die DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) können eine Garantie für eine fachgerechte Behandlung durch die unten aufgeführten AG-Mitglieder übernehmen. Da sich leider nur wenige Tierärzte auf Reptilien spezialisiert haben, oder sich mit der Behandlung auskennen, kann Ihnen diese Liste jedoch helfen, einen Tierarzt in Ihrer Nähe zu finden. Wenn Sie sich an einen Tierarzt telefonisch oder per Email wenden, dann bitte lediglich zur Terminabsprache. Im Interesse der Gesundheit Ihres Tieres werden Ferndiagnosen grundsätzlich abgelehnt. Es handelt sich hierbei um keine Empfehlungsliste!

Nachfolgend findest Du eine Liste derjenigen reptilienkundigen Tierärzte, die regelmäßig an den Tagungen der AG teilnehmen.

Liste reptilienkundiger Tierärzte

Bartagamen Buch Bartagamen: Deutschlands großer Ratgeber

Dieses Buch ist Deine Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine optimale Pflege und glückliche Bartagame! Über 140 Seiten frisches Bartagamen-Pfleger-Wissen vom Experten Oliver Schmid. Dich erwarten Praxiserprobte Anleitungen, zahlreiche Hilfestellungen und sinnvolle Methoden.

21 Kommentare… add one
  • gabriela said

    Hallo,mir gefaellt ihre Seite sehr gut. Wir haben seit November eine Bartagame ueber E.bay gekauft. Bis jetzt war alles in Ordnung,ca.3 Jahre und w.Seit 3 Tagen frisst sie kaum noch,läuft aber ca.3 Stunden voll agil im Terra rum,dann geht sie in ihre Hoehle und bleibt dort bis zum naechsten Morgen.Kotprobe noch nicht ,wir warten das sie was macht.Den einen Tag stand sie vor der Scheibe voll schwarzer aufgestellter Bart,und aggressiv.Wissen sie vielleicht ob es so etwas wie eine Sommerruhe gibt….Vielen Dank Mfg Gabriela

  • Manuela

    Hallo Gabriela,

    ja, auch Sommerruhen gibt es bei Bartagamen. Das Verhalten deiner Bartagame ist typisch dafür.
    Dieses plötzliche Herumlaufen an der Scheibe kann außerdem damit zu tun haben, dass jetzt in der Natur noch die Paarungszeit laufen würde. Einige Männchen spinnen dann etwas herum.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Christa Künne

    Meine weibliche Bartagame ca 10 Jahre alt, hat Probleme mit dem Schwanzende, man meint es stirbt ab, der letzte Teil des Schwanzes ist ziemlich dick und entzündlich.
    Was soll ich tun?

  • Manuela

    Hallo Christa,

    was würdest du tun, wenn dein Fuß dick entzündlich ist und aussieht, als würde er absterben? Zum Arzt sicher und das solltest du auch mit deiner Bartagame tun.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Ralf

    Habe seit Januar eine Bartagame sie ist jetzt 9 Monate alt Seit einer Woche grabt sie sich immer ein und fressen tut sie auch kaum. Ist das normal?

  • Manuela

    Hallo Ralf,

    manchmal legen Bartagamen auch im Sommer kurze Ruhepausen ein, in denen sie sich zurück ziehen und kaum fressen.
    Genauso gut kann es aber auch sein, dass die Beleuchtung nicht passt oder sie krank ist.
    Da du noch recht frischer Bartagamenhalter bist, solltest du zunächst deine Lampen kontrollieren. Ist es im Terrarium warm genug und hast du ausreichend UV-B?
    Wenn das alles stimmt, solltest zu zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Rene

    Meine 3 Jahre alte männliche Bartagame verweigert dass Futter und will sich eingraben seine Unterlippe hat sich teilweiße weiß gefärbt. Und er hat sich mit dem Mund am Terrarium gerieben.

  • Manuela

    Hallo Rene,

    du solltest einen Tierarzt aufzuchen. Deine Bartagame hat anscheinend etwas am Maul, was behandelt werden muss. Möglicherweise frisst sie deshalb nicht, weil sie Schmerzen hat.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Jane Obst

    Liebe Bartagamenfreunde,
    ich habe seit August 2014, damals war Sie oder Er 4 Monate alt, eine bartagame in der Zoohandlung gekauft. Sie oder Er, habe ihn “Hektor” genannt, ist so denke ich ganz gesund, agil und klettert auch oft aus dem Terrarium, klettert die Wand hoch oder schaut aus dem Fenster. Einmal, ich habe Kekse gebacken und den Tisch zum Abendbrot gedeckt, plötzlich sehe ich, dass Hektor sich eine kleine Scheibe Käse nahm und ihn auffrass, ebenso knabberte er an einem Keks. Habe Hektor wieder in das Terrarium gesetzt und die Türen verschlossen. Kann er dadurch krank werden??
    Vielen Dank im Voraus für die Antwort

  • Manuela

    Hallo Jane,

    von einem kleinen Haps wird er schon nicht sterben. Du weißt es ja nun und kannst etwas aufpassen, damit es nicht noch einmal passiert.
    Was mich aber wundert: Wie kommt er denn auf den Tisch? Tischbeine und Wände sind doch senkrecht. Bartagamen sind zwar gute Kletterer, aber das dürften sie nun nicht schaffen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Lutz Schröder

    Hallo!
    Mein Angus ist ca. 1Jahr alt. Seit einer Woche ist sein Schwanz ca.1/3 im hinteren dunkler wie sonst.
    Er frisst und ist auch so ganz normal. Aber seit dieser Zeit haben wir auch was im Terrarium verändert. Kann die Verfärbung auch stressbedingt sein???
    MfG Lutz

  • Manuela

    Hallo Lutz,

    wenn ihr etwas im Terrarium verändert habt, kann es durchaus eine Stressreaktion sein, bei der sich der Schwanz kurzzeitig verfärbt.
    Möglich ist aber auch eine Nekrose, einem Absterben des Gewebes.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Christian Brauch

    Hallo
    meine bartagamme dame ist jetzt 13 jahre geworden .und von heut auf morgen kann sie ihre hinterbeine komblett nicht mehr bewegen. Aber sie ist munter frisst sehr gut .und es geht ihr auch gut.
    aber was kann das sein?

  • Manuela

    Hallo Christian,

    du solltest einen Tierarzt aufsuchen, der deine Bartagame untersucht und dir dann sagen kann, was die Ursache ist. Arthrose, Rachitis,… Wenn es so plötzlich gekommen ist, kann es auch eine Verletzung oder ein eingeklemmter Nerv sein.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Daniel

    Unsere männliche bartagame nu geschätze 4 jahre seit ca 2 jahre bei uns hat seit gestern ihren kopf schiff und aber frisst ect und ist beim streicheln spielen sehr aufmerksam. Was könnte das sein?. Mfg

  • Manuela

    Hallo Daniel,

    nicht selten handelt es sich um eine Ohrinfektion. Gehe bitte baldmöglichst zum Tierarzt. Der kann das besser beurteilen. Ohrentzündungen führen zu einer Kopfschiefhaltung, sind leicht zu behandeln, können aber unbehandelt zu schweren Problemen führen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Angie

    Meinen Bartagamen habe ich erst seit 5 Wochen und er müsste jetzt ca 5-6 Monate alt sein. Der kleine setzt sich immer auf den höchsten Punkt im Terrarium direkt an der wärmelampe und lässt dabei sein Maul auf. Kurz danach kotet er… Macht er das um besser zu koten oder stimmt was anderes nicht? Oder ist dieses Verhalten normal?
    MfG Angie

  • Manuela

    Hallo Angie,

    das ist normal. Das Öffnen des Mauls machen Bartagamen zur Thermoregulation.
    Dass er dann immer kotet könnte aber vielleicht ein Hinweis darauf sein, dass das Terrarium ansonsten zu kühl ist und die Verdauung erst direkt unter der Wärmelampe in Gange kommt. Kontrollier mal deine Temperaturen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Sabrina

    Hallo
    Ich habe 2 bartagame
    Das Weibchen ist jetzt 2 Jahre alt
    Und bisher war immer alles gut
    Sie frisst gut ist sehr lebendig und munter aber seit 3 Tagen ist mir aufgefallen das die auf dem rücken mittag bis zum schwanz eine durchgehende leicht eingefallene Linie hat
    Was kann das sein?
    Mein Männchen ist jetzt 6 Jahre alt
    Ist aber erst 5 Monate bei uns
    Haben ihn bei eBay gekauft
    Er ist sehr handzahm und wenig agil
    Wir dachten erst es liegt am Alter
    Aber mittlerweile frisst er nichts mehr
    Will auch kein Lebendfutter mehr
    Sein Bart ist sehr oft schwarz
    Und seine Augen sind meistens geschlossen.. wir warten auch schon beim Tierarzt aber er konnte nichts feststellen
    Der Arzt meinte sogar das er gut genährt wäre dabei frisst er schon seit Wochen nix mehr:-(
    Der Arzt hat ihm Wasser unter die Haut gespritzt ihm eine Vitamin spritze gegeben und er bekommt jetzt schon seit 6 Tagen wurm Kur
    Aber es hat sich nichts verbessert.
    Er sitzt auch viel in seiner Wasser Schale schläft so gar manchmal drin
    Aber der Arzt hat keine parasieten gefunden. Ich bin ratlos:-(
    P.s beide leben nicht zusammen
    Und das Weibchen bekommt auch seit 6 Tagen wurm Kur
    Der Arzt meinte sicher ist sicher..
    Hoffe man kann uns helfen
    Danke

  • Sabrina

    Sorry hatte noch was vergessen
    Das Männchen ist auch sehr tolpatschig läuft ein bisschen so als wäre er betrunken
    Und als er noch gefressen hat war er sehr schlecht beim ziehen mit der Zunge überhaupt beim anvisieren
    Kann er vielleicht schlecht sehen?

  • Manuela

    Hallo Sabrina,

    bist du bei einem Reptilienspezialisten? Das wäre wichtig, denn die Ursache muss ja gefunden werden. GGF. würde ich an deiner Stelle noch einen weiteren bartagamenkundigen Tierarzt zu Rate ziehen. Wurmkuren sollten auch nicht unbedingt auf Verdacht gegeben werden.
    Wie sieht es denn mit Futter und Beleuchtung aus. Was die Ursache für die Rille ist, kann ich nicht sagen. Hauptursache für Symptome mit körperlichen Veränderungen sind Calciummangel. Entweder zu wenig Calcium oder nicht ausreichende UV-Beleuchtung. Wichtig ist, dass immer eine Schale mit zermörserter Sepiaschale angeboten wird. Normalerweise bedienen sie sich selbst. Manchmal ist es aber sinnvoll, gelegentlich das Futter auch damit zu bestäuben. UV ist das nächste Thema. Eine gute UV-Lampe muss sein und diese muss auch regelmäßig (je nach Hersteller 1-2x im Jahr) ausgewechselt werden, weil der abgegeben UV-Anteil immer geringer wird.

    Viele Grüße
    Manuela

Schreibe einen Kommentar

140 Seiten die Dir helfen, Deine Bartagamen optimal zu versorgen!
Dieses eBook ist Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, wenn Du das Beste für Deine Bartagame möchtest. Egal ob Du bereits Bartagame pflegst, oder daran denkst welche zu kaufen.
Hier klicken um mehr zu erfahren...
Bartagame eBook