Meine Bartagame frisst nicht – was tun?

Meine Bartagame frisst nicht - was tun?

Bartagamen gehören zur Gattung der Echsen und stammen überwiegend aus warmen und trockenen Gebieten. Sie sind von Natur aus Einzelgänger, können aber unter Berücksichtigung einiger Bedürfnisse und Regeln auch in Gruppen gehalten werden. Ihre durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 8 bis 10 Jahre, es gibt jedoch auch wesentlich ältere Exemplare.

Die wechselwarmen Agamen sind äußerst pflegeleicht und daher für Berufstätige ideale Haustiere. Des Weiteren sind sie durch ihre recht einfache Haltung auch für Anfänger geeignet und durch ihren haarlosen Körper optimale Haustiere für Allergiker. Prinzipiell müssen Halter wie bei allen anderen Tierarten sicherstellen und Sorge tragen, dass die Bartagamen artgerecht gehalten und gepflegt werden.

Probleme beim Fressverhalten

Sollten Bartagamen plötzlich nicht ausreichend fressen oder gar die Nahrung komplett verweigern, so können hierfür gleich mehrere verschiedene Ursachen infrage kommen. Zuerst muss bei einer Haltung von mehreren Tieren geprüft werden, ob das entsprechende Tier eventuell von einem oder mehreren Anderen unterdrückt wird. Dies kommt bei männlichen Bartagamen häufiger vor. Wenn dies der Fall ist, so muss das einzelne Tier gesondert in einem extra Terrarium gehalten und von den anderen Tieren getrennt werden. Würde diese Maßnahme nicht unternommen werden, so würde die Agame schnell abmagern und dadurch entsprechend natürlich sehr krank werden. Des Weiteren muss, sollte es nicht an dem Erstgenannten liegen, eine Kotprobe vom Tierarzt begutachtet werden. Ein Parasitenbefall löst oftmals einen reduzierten Appetit aus und muss behandelt werden.

Eine mögliche weitere Ursache ist die falsche und Art untypische Haltung. Bartagamen benötigen zur optimalen und gesunden Entwicklung viel Licht, Wärme und UV-Strahlen. Das Terrarium sollte mehrere Temperaturzonen von 25 Grad bis maximal 40 Grad aufweisen und über ausreichende Lichtquellen verfügen. Das UVA- und UVB-Licht ist für die Aufnahme von Kalzium in den Knochen unabdingbar.

Durch eine falsche oder nicht ausgewogene Ernährung können ebenfalls Probleme beim Fressen entstehen. Fehlende Vitamine und Mineralstoffe zügeln oftmals den Appetit der Bartagamen.

Doch auch Verstopfungen können eine Ursache sein und sind meist ebenfalls auf eine falsche und nicht ausreichend gewählte Ernährung zurückzuführen.

Bartagamen: Biologie, Pflege, Zucht, Erkrankungen, Zuchtformen
  • Gunther Köhler, Karsten Grießhammer, Norbert Schuster
  • Herausgeber: HERPETON

Winterruhe bei Bartagamen

Für unerfahrene Halter von Agamen muss erwähnt werden, dass Bartagamen eine Winterruhe einlegen. Dabei wird allmählich die Nahrungsaufnahme minimiert und letztlich über einen gewissen Zeitraum eingestellt. Die Bartagame kann sich also auch einfach nur in der normalen Winterruhe befinden. Sollten alle diese eventuellen Ursachen nicht infrage kommen, muss zur Abklärung unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden.

28 Kommentare… add one
  • Lisa

    Ich hab 3 Bartagamen . 1ne davon frisst und trinkt seid längerem nicht mehr :'( Ich habe immer wieder versucht , ihr etwas zu geben aber sie will nicht nun ist soe ganz dünn und Ich weiß nicht , was Ich tun soll :'( HELFT mir Winterruhe hatte sie auch nicht aber Ich weiß nicht warum

  • Manuela

    Hallo Lisa,

    in diesem Zustand darf deine Bartagame auch keinesfalls in die Winterruhe. Gehe bitte zu einem reptilienkundigen Tierarzt und lasse sie untersuchen. Außerdem würde ich sie von den anderen trennen, um genau zu sehen, was sie frisst.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Manfred

    Hallo Du, ich hatte gerade das gleiche problem mit meinen beiden Männchen und dem Weibchen!! hatte das problem das sie Pseudomeas hatten Klebsolis + Lungenentzündung!!empfehle dir unbedingt zum Reptilien-Doch zu gehen!!meine waren auch abgemagert und haben nach stationärer Behandlung innerhalb von 4 Tagen jeder 110 g wieder zugelegt!!also warte nicht lange sondern schnell zum Rep-Doc!! Viel Glück!! Lg Manni

  • steven

    meine Bartagame frisst und trinkt nicht mehr er wird immer dünner und bewegt sich kaum noch hilfe ? was tun

  • Manuela

    Hallo Steven,

    gehe bitte mit ihr zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Ramona

    Ich habe ein ähnliches Problem. Wir haben seit 5 Jahren ein Bartagamenmännchen. Schon als wir ihn bekommen haben war er sehr wählerisch mit seiner Kost. Alles was man ihm anbietet lässt er grundsätzlich stehen. Wenn er etwas frisst dann monatelang nur das selbe. Und das auch nur wenn man ihm sein Schüsselchen hinhält. Es ist zum verzweifeln. Rüttelschalen und sämtliche Sachen haben wir schon ausprobiert. Der TA meinte er währe kerngesund und man solle ihm halt etwas hinstellen und irgendwann wird er schon fressen. Aber nach 3 Wochen hungern hat man dann Mitleid und gibt ihm dann Lebenfutter. Hat jemand von euch einen Rat?

  • Manuela

    Hallo Ramona,

    euer Tierarzt hat grundsätzlich Recht. Junge Bartagamen mögen Insekten viel lieber als Grünfutter und die Umstellung ist nicht immer leicht. Wenn man es aber verpasst, hat man auch später noch eine Bartagame, die nur Insekten möchte. Das ist nicht gut und kann organische Schäden verursachen.
    Frisst er denn auch tote Insekten oder nur lebende? Wenn er sie auch tot frisst, versucht mal, sie in einer Schale mit Grünfutter zu mischen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • bine e

    Hallo ich habe auch ein Problem mit meinem Barti der hatte ein Abzess am Mund wir sind dann zum Tierarzt und der hat das weggeschnitten hat uns Antibiotika und Jodsalbe gegeben das wir denn jeden Tag einmal gemacht haben allso Antibiotika und Jodsalbe nun ist der auf einmal ganz abgemagert uund will nicht mehr fressen

  • Manuela

    Hallo bine e,

    wenn deine Bartagame abgemagert ist, kann es so plötzlich nicht gekommen sein.
    Vermutlich hat er starke Schmerzen beim Fressen, was bei einer Wunde am Maul verständlich ist. Sprecht bitte mit dem Tierarzt und ernährt ihn zwangsweise, damit er nicht noch mehr abmagert.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Melanie

    Hallo!

    Ich sorge mich gerade sehr um unsere Zwergbartagamen-Männchen. Lucky ist inzwischen etwas mehr als 10 Jahre alt und hat vor einiger Zeit aufgehört zu fressen …. und zu koten. Zuerst dachten wir, dass das damit zusammenhängt, dass er vor 4 Monaten zwei neue Damen ins “Haus” bekommen hat…was ihm anfänglich wohl gefallen hat …. aber auch als wir ihn von den Weibchen wieder getrennt und in ein anderes Terrarium umgesiedelt haben, hat sich die Situation nicht verbessert. Er ist inzwischen schon ganz abgemagert und bewegt sich kaum mehr. Das Schlimmste an der Geschichte ist aber, dass unser einziger Tierarzt mit Reptilienfachkunde seit 14 Tagen Urlaub hat und auch erst in zwei Wochen wieder da sein wird. Hat jemand einen Rat, was ich inzwischen machen kann???

  • Manuela

    Hallo Melanie,

    wie geht es eurer Zwergbartagame?
    Es gibt noch andere Tierärzte mit Reptilienkunde. Bevor ihr eure Bartagame sterben lasst, nehmt doch bitte einen weiteren Weg in Kauf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • chrissy

    Hallo
    also wir hsben seit samstag eine bartagame aus einer echt schlechzen haltung
    bei uns augenommen
    irgendwie frisst sie nicht egal was ich ihr hinsetze
    auch durch mund kitzln etc lässt sie sich nicht animieren
    ta meint abwarten im grossen und ganzen is sie ok
    aber mir tut morphys sooo leid :( avh ja und sie macht so komische geräusche
    klingt so wie das rauschen am handy meine bartagame die ich 9 jahre
    hatte machte sowas nie
    kann mir bitte wer helfen? Danke

  • Manuela

    Hallo chrissy,

    in so einem Fall ist es das Beste, einen reptilienkundigen Tierarzt aufzusuchen. Dieser wird die Bartagame gründlich untersuchen und den Kot auf Parasiten untersuchen. Natürlich kann es auch einfach die Umstellung sein. Wenn sie komische Geräusche macht, könnte zum Beispiel auch eine schwere Atemwegserkrankung dahinter stecken. Dies ist bei Bartagamen aus schlechter Haltung gar nicht so selten.

    Viele Grüße
    Manuela

  • melanie

    Hallo mein bartagam möchte nix fressen trinken hat mega viel abgenommen und zum Tierarzt ist es viel zu weit was kann man da tun

  • Manuela

    Hallo Melanie,

    mit so einer Einstellung sollte man erst gar kein Haustier halten. Mit der Anschaffung übernimmst du die Verantwortung für ein Lebewesen, wozu auch die nötige tierärztliche Versorgung gehört. Man kann sich in den Bus setzen oder im Bekanntenkreis fragen, ob sich jemand bereit erklärt, zu fahren.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Marco Scheer

    Ich hab meine bartagame seit ca 3/4 Monaten und sie will einfach nichts fressen sie lebt alleine
    Bitte Helft mir :'(

  • Manuela

    Hallo Marco,

    was fütterst du? Wie alt ist sie? Frisst sie seit 3-4 Monaten gar nichts mehr? Dann solltest du besser einen Tierarzt aufsuchen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Sofia

    Hallo,mein Maxi (männliche Bartagame) frisst seit ca.einer Woche nichts. Ich mache deswegen bisschen zwangsfütterung. Ich weiss nicht wie alt er ist,weil die wo wir ihn geholt haben wissen das auch nicht . Aber ich denke er ist 3 Jahre ,weil wir ihn seit 2 Jahren haben . Und wo wir ihn geholt haben war er ca. 9cm gross. Er nimmt einfach keine Mehlwürmer mehr. Vielleicht sollten wir ihm mal ne kleine Maus geben,oder?

  • Manuela

    Hallo Sofia,

    wenn eine Bartagame plötzlich nichts mehr frisst und es länger als wenige Tage anhält, sollte man besser einen Tierarzt aufsuchen. Im Sommer kann es mal kurzzeitig zu Ruhephasen kommen, wenn es sehr warm ist. Und ab Herbst möchten Bartagamen gern früher oder später in die Winterruhe gehen. Einige Tiere ziehen sich dann auch schon von sich aus zurück. Auch in diesem Fall muss aber vorher ein Tierarzt aufgesucht und eine Kotprobe untersucht werden.
    Natürlich kannst du mal eine kleine Babymaus probieren. Diese gibt es auch als Frostfutter. Achte nur darauf dass sie klein genug ist, sodass sich deine Bartagame daran nicht verschlucken kann. Leider schreibst du nicht weiter, wie eure Fütterung sonst aussieht. Mehlwürmer sollten immer die Ausnahme bleiben. Besser sind Grillen und Heimchen und davon nicht zu viele. Hauptfutter muss das Grünfutter bleiben.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Jette

    Wer kann mir einen Rat geben, mein Männchen ist ca. 15 Jahre alt. Ich dachte er ist im Winterschlaf , aber er wird nicht munter. Schleicht ganz langsam im Terarium, nur ein kleines Stück am Tag und wird immer dünner. Macht seine Augen auch nicht auf , wenn ich wüsste, er will sterben, würde ich ihn einschläfern lassen. Wie bekomme ich raus , was er will….

  • Manuela

    Hallo Jette,

    dazu fragst du am besten einen reptilienkundigen Tierarzt. Natürlich kann es in diesem Alter sein, dass die Organe ihre Arbeit nicht mehr schaffen. Oft sind es bei Bartagamen Nieren- oder Leberprobleme. Aber das kann dir nur ein Tierarzt sagen.

    Schöne Grüße
    Manuela

  • Tony

    Also habe seit ca. einer Woche ein Zwergbartagam-Weibchen zu meinen Männchen gesetzt und sie will einfach nichts fressen….bitte helft mir.

  • Manuela

    Hallo Tony,

    wenn sie vorher gefressen hat, kann es entweder die Umgewöhnung sein oder aber sie wird schon jetzt vom Männchen unterdrückt. Dann besser wieder trennen.

    Schöne Grüße
    Manuela

  • Max

    Hallo
    Habe ein problem mit meiner bartagame sie ist ca 2-3 jahre alt und frist schon sehr lange nix keine Maus,keine Würmer,kein salat,und sie hat nur die augenzu ihre augen sind auch sehr rötlich aber trotzdem lauft sie hin und wieder ich halte sie auch mal öfters schön in die sonne dadurch wird sie auch aktiver aber danach ist alles wieder beim alten stand . Manschmal nimmt sie auch ein wurm in mund beist ihn einmal und spuckt ihn aus

    Ich bitte dringend um hilfe
    Danke im vor raus

  • Manuela

    Hallo Max,

    du solltest schnellstmöglich einen reptilienkundigen Tierarzt aufsuchen.

  • Stephan

    Hallo ich habe mal eine frage
    Ich habe 2 zwerg Bartagrame
    Und eine davon schwanger
    Die Frist seit ca 4 tagen kaum noch Gemüse garnicht mehr lebend futter ja aber jetzt auch nicht mehr
    Mein mänchen hat sich gut ge häutet
    Aber auch er will nix mehr fressen gestern hat er noch gefressen aber heute garnicht
    Die liegen seit gestern Mittag nur in der ecke neben einer Pflanze und rühren sich nicht
    Was kan das sein ???

  • Manuela

    Hallo Stephan,

    der Herbst naht. Möglicherweise möchten sie bald Winterruhe halten.

  • Sven

    Hallo, habe eine Zwergbartagame welche bis letzte Woche in Quarantäne saß, da sie Würmer hatte.
    Nach der Entwurmung und zwei weiteren negativen Untersuchungen, habe ich letzte Woche das Terrarium endlich wieder eingerichtet (Sand, Äste, Deko, usw.)
    Seit dem frisst sie nicht mehr. Genau gesagt in den letzten 5 Tagen 2 Heuschrecken!

    Wärend der Quarantäe hat sie sich täglich gesonnt, sofort gejagt und gefressen.

    Jetzt nach der Neueinrichtung, hatte sie sich die ersten 2 Tage in einer Ecke vergraben und ansonsten läuft sie seit 3 Tagen die ganze Zeit im Terrarium umher. Liegt vielleicht 2-4 Stunden unter dem Wärmestrahler (Bright Sun Desert). An sich finde ich die Aktivität nicht so schlimm.
    Nur das sie nix frisst macht mir Sorgen.
    Auch wenn die Heuschrecken direkt an ihr vorbei laufen, bzw. ich sie direkt vor sie halte, ignoriert sie diese komplett.
    Wie gesagt, 2 Stück hatte sie gefressen, die ich ihr genau vor die Nase gehalten hatte.

    Sie sieht nicht abgemagert aus bis jetzt! Schaue da nach Kopf und Schwanzwurzel.
    Generell sieht sie nicht so aus als ob sie schon dünner geworden ist.

    Habe sie letzte Woche vor Abgabe der Kotprobe noch gewogen. Musste mit aufs Formular.
    Werde sie morgen mal wiegen.

    Ab wann wird es gefährlich wenn sie nicht frisst?

    Grüße Sven König

Schreibe einen Kommentar