Das Erkennen von Krankheiten

Das Erkennen von Krankheiten bei Bartagamen

Wie der Mensch, so zeigen auch Reptilien bei Krankheit Verhaltensänderungen an. Diese sind jedoch von Art zu Art verschieden. Fressunlust, Teilnahmslosigkeit oder Aggressivität sind nur einige Beispiele dafür. Ist ein Tier beispielsweise im Bauchbereich erkrankt, so neigt es bei geringsten Berührungen zu Abwehr- und Beißverhalten. Bei parasitären oder Darmerkrankungen sind meist Fressunlust, Apathie und vermehrte Flüssigkeitsaufnahme zu beobachten.

Wenn ein Tier ständig an Terrariums-Einrichtungen schabt oder sich außergewöhnlich lange im Wasserteil des Terrariums aufhält, handelt es sich meistens um einen Befall von Außenparasiten (Milben, Zecken etc.). Ein geöffneter Rachen ist ein Zeichen für eine Erkrankung des Maul-, Lungen o. Rachenbereichs. Werden Gliedmaßen nachgezogen oder nicht benutzt, handelt es sich evtl. um einen Bruch. Ist das Rückgrat der Bartagamen verkrümmt oder lassen Kletterfähigkeiten nach (z.B. bei Geckos) ist dies meist ein Zeichen von Rachitis.

Ein gesundes Reptil hat eine glänzende, trockene Haut d.h. erkrankt das Tier, wird die Haut stumpf und die Farben verblassen. Oft treten auch Häutungsschwierigkeiten auf. Die ansonsten klaren Augen werden glanzlos und trüb.

Fazit: Weisen unsere Tiere deutliche Veränderungen in Aussehen und Verhalten auf, so müssen sie schnellstmöglich behandelt werden. Fehlen uns dazu die nötigen Kenntnisse oder die Erfahrung, müssen wir einen fachkundigen Zoohändler, Züchter oder – im schlimmsten Fall – einen Tierarzt aufsuchen.

Wichtig: Man sollte nicht sofort in Panik geraten, wenn sich die Tiere manchmal seltsam verhalten. Nur wenn dieses Verhalten, auch nach sorgfältigem Beobachten der Tiere, über längere Zeit hinweg nicht vergeht, kann man die entsprechenden Schlüsse daraus ziehen und sollte schnell handeln!

Bei welchen Syptomen ist ein rascher Gang zum Tierarzt empfohlen?

Bei den nachfolgend aufgeführten Syptomen ist ein rascher Gang zum Tierarzt empfohlen. Bekommt außerdem keine Panik, wenn die Bärte der Bartagamen sich das erste Mal häuten (weil sie so viel gefressen haben, dass sie nicht mehr in ihre alten “Klamotten” passen), denn die Haut ist dann an den Stellen, wo sie erneuert wird, trübe und glanzlos (mattes Grau-Weiß). Das kann von einem unerfahrenen Terror- äh Terraristen :-) auch für eine Hautkrankheit gehalten werden.

  • verweigern außerhalb der Winterruhe das Futter
  • eingefallene Augen
  • eingezogener oder auch aufgeblähter Bauch, gekrümte Wirbelsäule
  • Kiefer “instabil”, verschiebbar, weich
  • Koordinierungsprobleme speziell beim Beutefang
  • Körperzittern, Bewegungen sind unkoordiniert
  • permanent öffenes Maul, pfeifender Atem
  • abgemagerter Zustand, Schwanz weist Längsrillen auf
  • Zahnleiste mit gelben Belägen, “dicke Lippen”
  • ungewöhnlich stinkender Kot
  • unerklärliche inaktivität, Dunkelfärbung der Haut
  • geschwollene Hemipenistaschen
  • rote, schwarze, gelbe, orangene bewegliche Pünktechen auf dem Körper (Milben)
  • Weibliche Bartagame mit tief liegenden Augen, nervösität beim Weibchen und deutliche Kugeln im Bauchdeutet auf Legenot,
sprich: das Tier kann aus physischen oder psycheischen die Eier nicht ablegen

Empfehlenswerte Produkte zur Heilung und Pflege

Zoo Med: Repti Wound-Healing Aid, 30ml (ca. 5,50 Euro) ››
Wound-Healing Aid ist eine antiseptische Salbe zur Anwendung bei Reptilien (hervorragend für Bartagamen geeignet). Sie unterstützt den Heilungsprozess der Tiere bei Bisswunden, Abschürfungen und Verbrennungen.

Zoo Med: Repti Shedding Aid, 64ml (ca. 4,60 Euro) ››
Repti Shedding Aid ist ein natürliches Produkt, dass die Häutung bei Reptilien unterstützt. Es sorgt für eine feuchte Haut und hat einen lange anhaltenden Effekt. Sie werden sehen, dass die Haut Ihrer Tiere viel gesünder und schöner wirkt. Hervorragend geeignet zum Ablösen von angetrockneter Haut bei Schlangen und Echsen.

Welches Kotuntersuchungsset ist geeignet?

Wenn Sie Ihr Tier gerade erst erworben haben, ist eine Kotuntersuchung zwingend erforderlich!  Allein durch den Transport und die neue Umgebung kommt es sehr häufig zu einem vermehrten und starken Ausbruch von Endoparasiten. Dieser Ausbruch ist auf den Streß, den das Tier hatte, zurückzuführen. Viele Endoparasiten leben unbemerkt in Ihrem Tier und sind schädlich für die Gesundheit.

Kotuntersuchungsset

Ich empfehle zur Kotuntersuchung das Produkt von Lucky Reptile. Mit dem Kotuntersuchungsset von Lucky Reptile erwirbst Du einen Gutschein für eine Kotprobenuntersuchung bei dem renommierten Labor EXOMED. Die Untersuchung ist komplett im Preis enthalten. Ebenfalls enthalten ist das notwendige Zubehör für die Probenentnahme sowie eine ausführliche Anleitung, die erklärt, wie und wann man eine Kotuntersuchung machen sollte.

Die Untersuchung der Probe ist durch das Set bereits bezahlt. Sie müssen nur noch das Innenröhrchen mit einer möglichst frischen Kotprobe füllen (mindestens zu einem Drittel), den Vorberichtsbogen ausfüllen, beides in den Briefumschlag stecken und in den Briefkasten werfen. Sie erhalten dann automatisch wenige Tage später einen Befund – und falls erforderlich – einen Behandlungsvorschlag.

Bestseller Nr. 1

Liste: Reptilienkundige Tierärzte

Im folgenden findest Du eine Liste derjenigen reptilienkundigen Tierärzte, die regelmäßig an den Tagungen der AG ARK teilnehmen. Wenn Du einen Tierarzt telefonisch oder per Email aufsuchst, dann bitte lediglich zur Terminabsprache. Im Interesse der Gesundheit des Tieres werden Ferndiagnosen grundsätzlich abgelehnt.

Weder Bartagame.de, die AG ARK (Arbeitsgemeinschaft Amphibien- und Reptilienkrankheiten) noch die DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) können eine Garantie für eine fachgerechte Behandlung durch die unten aufgeführten AG-Mitglieder übernehmen. Es handelt sich um hierbei nicht um eine offizielle Empfehlungsliste, denn weder Bartagame.de, die AG ARK noch die DGHT können für die fachgerechte Behandlung von Patienten durch die hier aufgeführten Tierärzte garantieren!

Da sich nur wenige Tierärzte auf Reptilien spezialisiert haben, kann diese Liste dem Tierhalter jedoch helfen, einen Tierarzt in seiner Nähe zu finden. Zur Liste aller reptilienkundiger Tierärzte »

Alle Krankheiten im Überblick

Leider würde die Aufzählung und Beschreibung aller möglichen Krankheiten, die sich unsere Tiere einfangen können, den Rahmen dieser Website sprengen. Wir haben jedoch bereits begonnen uns mit folgenden Krankheiten zu beschäftigen:

59 Kommentare… add one
  • Sophie

    hey ihr!
    ich habe seid kurzenm auch 2 batergamen und würde gerne wissen ob es mönnchen oder weibchen sind.
    hab den artikel zur geschlechtsbestimmung auch gelesen aber weiß jetz immer noch nich mehr. Sind 2 junge tiere.(ca 20 cm)
    könnte mir da iergendwer vllt helfen?

  • Manuela

    Hallo Lünda,

    die meisten mischen Fliesenkleber mit ganz normaler Abtönfarbe.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Manuela

    Hallo Sophie,

    konntest du inzwischen das Geschlecht deiner Bartagamen heraus finden? Vielleicht hat eine sogar schon Eier gelegt und du bist dir jetzt sicher?
    Die Femoralporen an den Oberschenkelinnenseiten (sehen aus wie Punkte) sind bei Männchen stärker ausgeprägt als bei Weibchen. Auch sind es eher die Männchen, die ihren Bart bei Aufregung schwarz färben und stärker ausgeprägte Dornstacheln haben. Hebst du den Schwanz einer Bartagame leicht hoch, siehst du bei einem Männchen direkt drüber zwei leichte Wölbungen der Hemipenistaschen. Die gibt es bei Weibchen nicht. Außerdem ist die Kloake beim Weibchen etwas schmaler.
    Einfach ist die Geschlechtsbestimmung bei Bartagamen aber nicht. Wenn du dir nicht sicher bist, mach’ ein paar gute Fotos und lade sie auf unserer Facebookseite hoch und wir versuchen, dir da zu helfen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Lünda

    hey…
    ich hätte mal eine Frage…
    Was kann ich für Farben für die Rückwand nehmen??Gibt doch bestimmt besondere???bzw welche die man net nehmen sollte…lg linda

  • Maarten

    Nochmal hallo
    Kann man von dem Vitamin D3
    versehentlich auch zu viel geben?
    Maarten

  • Oliver

    @Marteen:
    Hallo Maarten,
    das ist wohl wahr, Bartagamen machen tatsächlich vor wenig halt. In diesem Artikel habe ich auch bereits viele Möglichkeiten der Pflanzlichen Ernährung von Bartagamen dargelegt. Grundsätzlich nicht zuu viel Obst, um nicht zu übersäuern. Basilikum vermeide ich auch.

    Löwenzahn, Gänseblümchen etc. gibt es auch nur von pestizitfreien Wiesen (das ist sehr schwer).
    Ja, man kann sogar sehr leicht zu viel Vitamin D3 geben. damit ist äußerste Vorsicht angesagt.

    Weitere Infos findest du auf der Seite.

  • Nicole

    Hallo Oliver
    Ich hab mal eine Frage:
    Mein Sohn hat drei Noch recht kleine Batagame,wovon mir einer zu Zeit große Sorgen macht,denn wenn ich es nicht besser wüßte,würde ich behaupten er wäre im Winter schlaf und das im Sommer!Und seine Haut ist ziehmlich hell!Was kann das sein?
    Würde mich auf einer Antwort sehr freuen!
    Gruß Nicole

  • Manuela

    Hallo Nicole,

    kontrolliert mal eure Beleuchtung. Ist das Terrarium warm genug? Wird ausreichen UV abgegeben?
    Wie ist der Umgang der Tiere miteinander? Kommt der Helle lange genug in den Genuss des UVs?
    Wenn eine Bartagame heller ist, kann es natürlich ihre eigentliche, besondere Farbform sein, aber es kann auch Hinweis auf einen UV-Mangel geben. Auch das ruhige Verhalten liegt möglicherweise daran, dass er sich vielleicht nicht zu den anderen in die Wärme traut und abseits liegt?
    Im Zweifel sucht besser einen reptilienkundigen Tierarzt auf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Katja Nauschütz

    Hallo, habe vor einem Monat 2 Bartagamen (Männchen & Weibchen) aus sehr schlechten Verhältnissen geholt. War mit beiden beim Tierarzt, sie waren abgemagert. Habe dementsprechend reagiert. Sie standen gut im Futter und haben schön zugenommen. Nun das Männchen verhält sich seid Tagen so das er durch seinen Bart atmet ihm die Atmung ziemlich schwer fällt. In einem Moment ist er fit im nächsten Moment bzw nach Nahrungsaufnahme liegt er da macht die Augen immer zu und ist lustlos,seinen Augen drückt er raus so das es ausschaut als hätte er Glupschaugen, er hat nee dunkle Hautfarbe manchmal verfärbt er sich grün gelblich. Fressen tut er (bekommt nur pflanzlich weil er bei Heimchen zb Probleme hat die zu schlucken, trinken führe ich über eine Spritze zu. Muß dazu sagen zwischen diesem Stress kam noch die Häutung dazu die momentan steht. Kann mir jemand sagen was mit Ihm los ist? Über einen Rat bzw Antwort wäre ich sehr dankbar.
    lg Katja

  • Manuela

    Hallo Katja,

    möglich wäre zum Beispiel eine Atemwegserkrankung.
    Gehe möglichst bald zum Tierarzt, denn mal angenommen, es ist inzwischen eine Lungenentzündung, kann er davon sehr schnell sterben.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Lydia

    Hallo,
    mein Sohn hat vor kurzem Bartagamen bekommen, alles schön und gut, denen gehts auch richtig gut. Aber, meine Tochter brachte mir eins von ihr, zur pflege, denn der ist gebissen worden von anderen Bertie, ich steh jetzt da und hab absolutt kein plan. Als sie mir den gestern Abend brachte, bewegte er sein rechtes Vorderbeinchen gar nicht und er btutete an mehreren Stellen. Wegen der Blutungen verwendete ich Jod der nicht brennt. Jetzt blutet der wenigstens nicht.Aber das Beinchen bewegt er immer noch nicht. Es ist rot unterlaufen. Ich weiß es nicht ob er das Beinchen zusätzlich gebrochen hat. Sowie meine Tochter mir sagte, es ist möglch das es eingeschläfert wird.Es sind kleine (junge) Barties von ca. 20-25 cm . Ich würde mich über eine schnelle Antwort freuen!

    Lg
    Lydia

  • Katja

    Hallo Lydia,

    das betse wäre du gehst mit der Barti zum Tierarzt das er es sich anschauen kann und das Tier versorgt wird…

    lg Katja

  • Angie

    Hallo alle zusammen,hätte da ne Frage.
    Und zwar es geht um unsre Bartagame,wir
    haben vor knapp einer Woche eine Bartagame
    von unsrem Nachbarn geschenkt bekommen..
    Und ich wollte eben das Therarium sauber machen,
    und habe gesehen das der alte Besitzer von
    unsrem Barti ihn anscheinend nicht wirklich geflegt
    hatte.Unter dem Sand ist der ganze Kot verbuddelt
    worden und an dem Kot sind so kleine Würmer oder so,
    die haben hinten so haare am Po(DIE WÜRMER)ich weiss
    echt nicht was das sein soll was soll ich jetzt machen.
    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.
    Lg Angie

  • Manuela

    Hallo Angie,

    alles raus, gründlich saubermachen, Küchenpapier rein, Kotprobe vom Tierarzt untersuchen lassen (vielleicht auch einen Wurm zeigen), Ergebnis abwarten und bei Bedarf Parasitenbefall behandeln.
    Einrichtungsgegenstände würde ich nur behalten, wenn sie gut zu reinigen und im Backofen erhitzbar sind, sonst besser erneuern.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Jokl

    Mein Bartagame scheißt zeit 2 Tagen nicht,was kann ich tun?

  • Manuela

    Hallo Jokl,

    Bartagamen können auch an Verstopfung leiden, bis hin zum Darmverschluss.
    Manchmal hilft einmaliges Baden in lauwarmen Wasser.
    Suche besser einen Tierarzt auf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • David

    Hallo
    Habe selber 1 Bartagame
    Die bestimmung des Geschlehcts kann man bei jungtieren nicht deutlich bestimmen da diese noch “zuklein” sind
    Wenn einer Bartagme kalt ist dann funktioniert auch das Verdauungssystem nicht mehr(habe das selbe problem)sie fressen eig alles(grillen,heimchen,selten salat,karotten,paprika und anders gemüse)ich gebe meinem “Oskar” 2x wöchentlich 2heimchen.da er aba plötzlich ein heimchen nicht verdaut hat,war das mit dem “aufs klo gehen” auch nicht soleicht-ich habe ihm warm gebadet und volla es funtiniert wieder(mehrmals baden bei nicht erfolg)
    liebe grüße
    David

  • Enie

    Hallo !

    Ich habe meine Bartagame von Kleinauf… Sie wird im Juli 9 Jahre alt. Es ging ihr immer gut… War regelmäßig i.S: Kotprobe beim Doc… Klar, mal hin und wieder musste sie gegen Oxyuren behandelt werden.

    Nun habe ich seit Anfang des Jahres folgendes Problem mit der Kleinen. Es fing alles an mit einem Abszeß im Mund (rechtsseitig vom Nasenlos, im inneren, also unter der Oberlippe. Ein kleines Loch… War mehrfach die WOche beim Tierdoc um es mit Wasserstoff spülen zu lassen… Der Abzeß ist mitlerweile auch gut verheilt. Jetzt ist es aber links daneben dick geworden… Der Tierarzt meint es sei eine Art Parodontose. ER hat einen Abstrich genommen und wird den zur Untersuchung einschicken. Die Kleine frisst natürlich nicht von alleine. Bei Anbieten von Lebendfuttr werden die Augen zugekniffen. Da ich ihr nun ein Fertiggemisch (Pulver mit Wasser vermischt vom Tierdoc erhalten) ernähre, ist mit dem Gewicht alles in Ordnung. Sie sieht auch nicht krank aus. Ihre AUgen sind klar, Haut glänzt, kotet hin und wieder, ist sehr aufmerksam…

    Also das Zahnfleisch ist wohl zurückgegangen, die Zähne sehen auchnicht schön aus (sehr braun)… ich muss nun auf das Ergebnis von dem Mundabstrich warten und dann mal sehen wie es weiter geht… Hat jemand von so etwas schon einmal gehört ???

    Würde mich über jede Antwort freuen… Vielen Dank schon einmal !

    LG Enie

  • Manuela

    Hallo Enie,

    da fehlt mir die Erfahrung.
    Abzesse entstehen in der Regel durch Bakterien. Ursache ist manchmal nur eine winzig kleine Verletzung.
    Es kommt vor, dass sich der Eiter seinen Weg sucht, was erklärt, dass es nun an anderer Stelle auftritt. Ein Abstrich war deshalb genau richtig, denn wenn der Tierarzt weiß, welche Erreger verantwortlich sind, kann er diese gezielt behandeln.

    Viele Grüße
    Manuela

  • martin

    So hallo icch hätte eine frage ich habe (hatte) bartagame noch sehr jung und sehr klein einer vob ihnen ist kürzlich von einem tag auf den anderen verstorben und ich kann mir nicht erklären wieso es war der der immer am meisten gegessen und am aktivsten war am tag davor hatt er noch normal gefressen und sich bewegt am nächsrem tag lag er tod drin und da ich nicht will das die andren bartis net au noch sterben wollt ich wissen ob ihr mir vlr sagen könnt wieso vielen dank schonmal

  • Manuela

    Hallo Martin,

    da kann man jetzt nur noch spekulieren.
    An etwas verschluckt, unglücklich irgendwo runtergefallen, organische Erkrankung,…
    Am sichersten wäre natürlich, wenn du sie obduzieren lassen würdest, um die Todesursache heraus zu finden.
    Eine Kotprobe der Verbliebenen würde ich aber auf jeden Fall untersuchen lassen. Und die eigenen Haltungsbedingungen überprüfen.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Waldi

    Hey! Habe mir vor knapp 2monateneine kleine bartagameugelegt. Anfangs lief auch alles super…. aber seit einer woche frisst”cookie” kaum noch und jagd auch keine heimchen mehr….er hat teilweise 2tage am stück an der terrariumwand gekratzt….ausserdem ist cookie mittlerweile ziemlich dünn geworden und ist ständig viel dunkler als sonst(hab mir sagen lassen dass das vorkommt wenn sie unterkühlt oder gestresst sind). Habe mir überlegt was ich alles gemacht habe bevor das alles anfing….ich habe ihm einen golliwoog ins terrarium gestellt und einen stein raus und dazu von sehr hellen sand auf schwarzen sand gewechselt und ihm das erste mal mehlwürmer gegeben und ihn mit dem auto zu meiner freundin gefahren wo er dann eine woche war….vll wisst ihr ja rat

  • Manuela

    Hallo Waldi,

    wenn eine Bartagame nicht frisst und abnimmt, ist es ein Fall für den Tierarzt. Damit solltest du nicht zu lange warten.
    Kontrolliere außerdem deine Haltungsbedingungen. Ist es warm genug im Terrarium, an Sonnenplätzen um die 40°C? Hast du eine UV-Lampe?
    Deine Bartagame solltest du auch nicht hin und her transportieren. Das ist unnötiger Stress.

    Viele Grüße
    Manuela

  • rataj detlef

    habe gehört das man im terrarium einen kleinen blumentopf mit kräutern stellen kann, welche von den bartagamas gefressen wird. welche kräuter sind das?? D.Rataj

  • Manuela

    Hallo Detlef,

    Golliwoog ist am besten geeignet. Das findest du im Zoofachhandel.
    Kräutertöpfe wie Basilikum und Petersilie gehen zwar auch, aber Bartagamen sollten davon nicht zu viel fressen.
    Du könntest dir aber auch selbst Töpfe zusammen stellen, z.B. mit Gänseblümchen, Löwenzahn, Breitwegerich, Spitzwegerich und Giersch.

    Viele Grüße
    Manuela

  • jacky

    ich habe zwei 8 monate alte weibchen, die nach gut überstandener viruserkrankung, wieder top fit waren…seit 1 woche aber eher das temprament einer schlaftaplette haben, essen auch sehr wenig manchmal gar nicht, seit 3 tagen kein kotabsatz.äuserlich alles top, keine auffälligkeiten ..schlafen recht viel oder dösen vor sich hin, selbst heuschrecken werden verschmät. animationsversuche wie sie auf den erhöhten sonnenplato zu setzten, brechen sie nach 2 minuten ab und legen sich lieber in den sand………hat irgendjemand ein tip was mit den beiden sein könnte???

    danke vielmals

  • Manuela

    Hallo Jacky,

    ich würde an deiner Stelle noch einmal zum Tierarzt, denn wenn sie eine Viruserkrankung hinter sich hatten, kann es durchaus sein, dass sowas nochmal aufflackert.
    Ansonsten das übliche: Temperaturen und Licht kontrollieren.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Waldi

    hey detlef! vielleicht etwas spät aber eine pflanze die du reinstellen kannst ist der golliwoog der darf allerdings nicht zu nass werden sonst bekommt er pilze. ich selbst habe katzengras im terra…..allerdings mögen meine kleinen nix von beiden:-) von anderen leuten habe ich aber schon gehört dass die tiere es ziemlich gern fressen

  • Chris

    Hallo,

    die Bartagme meiner Freundin hat die Hälfte ihres Schwanzes verloren und seitdem ist diese Stelle eine große Wunde. Es kommt einem vor, als wenn das Lepra wäre. Es heilt einfach nicht und scheint immer weiter hoch zu wandern.
    Angefangen hat es, dass der Schwanz plötzlich einen Knick hatte vor. ca. 3-4 Monaten. Dieser ist dann nach und nach vertrocknet wo wir schon dachten, dass er diesen bald abwirft. was aber nicht geschah, jedoch an der Stelle diese Wunde entstand. vor vielleicht 6-8 Wochen hat er dann den Schwanz abgeworfen.
    Vieleicht hat ja jemand eine Idee was das ist und/oder wie man das Behandelt.

    Danke im Voraus.

  • Manuela

    Hallo Chris,

    möglicherweise hat sich die Verletzung infiziert und es stirbt jetzt nach und nach immer mehr Gewebe ab. Gehe bitte zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Patrizia

    Hallo,
    Ich hab mir vor drei Wochen eine bartagame gekauft ca.6 Monate alt. Am anfang war auch alles gut mit fressen u.s.w. aber vor einer Woche hat er aufgehört zu fressen und hat sich von seinem ast nicht mehr runter bewegt. Er hat nur grünzeug gefressen wenn ich damit vor seiner schnauze rumgewackelt habe. Am Donnerstag hab ich ihm weil die zoofachhandlung nichts anderes hatte mehlwürmer gekauft die hat er zwei tage gefressen Samstag hab ich ihm eine ägyptische Heuschrecke gegeben die hat er immernochnnicht gefressen heut ist Sonntag die Heuschrecke fängt an an ihm zu knabbern. Er liegt auch schon seit zwei Tagen in der Ecke und grünzeug frisst er auch seit zwei Tagen nicht mehr . Soll ich die Heuschrecke rausnehmen und was ist los mit ihm?
    Danke im voraus.

  • Manuela

    Hallo Patrizia,

    ja, Heuschrecke muss unbedingt raus. Es gibt Insekten, die anfangen Bartagamen azuknabbern. Auch die Heimchen gehören dazu. Deshalb müssen sie immer raus, wenn sie nicht sofort gefressen werden und sollten auch nicht über Nacht drin bleiben.
    Du hast deine Bartagame mitten im Winter gekauft. Gut mögllich, dass sie Winterruhe halten möchte, wie es bei diesen Tieren üblich wäre. Allerdings verkriechen sie sich dann eher im Sand. Kontrolliere bitte deine Lampen und die Temperatur im Terrarium. Im Zweifel bitte zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Sven Buschmann

    Hallo.Mein 3/4 Jahr altes bartagamenweibchen Frist seit 2 Wochen sehr wenig fast gar nicht hat auch abgenommen u.ist auch kälter als ihre beiden Mitbewohner Weibchen u. Männchen. sie vergräbt sich nicht dann würde ich verstehen das sie kühler wäre. Mach mir echt sorgen weiß jemand was das sein könnte? Danke im voraus

  • Manuela

    Hallo Sven,

    liegt sie denn in der Ecke oder auch noch unter der Sonne.
    Gut möglich, dass sie die einzige ist, die von sich aus in die Winterruhe gehen möchte. Oder haben sie diese schon hinter sich?
    Suche doch bitte einen Tierarzt auf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Jacqueline Wolf

    Hallo, von meinen 3 noch ganz jungen Bartagamen benimmt sich die kleinste ziemlich auffällig. Sie frist sehr wenig, rennt ganz aufgeregt im Kreis rum und fällt ständig auf die Seite. Ich habe den Wassernapf bereits rausgenommen, da sie auch da ständig reinfällt und dannach durch den Sand rennt und natürlich voll davon ist. Was kann ich machen. Ich weiß mir nicht zu helfen.Vielen Dank im voraus.

  • Manuela

    Hallo Jacqueline,

    suche bitte schnellstmöglich einen Tierarzt auf.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Roland

    Hallo, nach der Winterruhe habe ich bemerkt das bei meinem Weibchen ein Stück vom Schwanz abgebrochen war nach mehreren Tierarzt besuchen und edlichen Spritzen sieht der Schwanz wieder gut aus Sie Frist auch aber Sie schläft nur noch und möchte sich nicht bewegen. Laut Tierarzt ist Sie in Ordnung! glaube ich nicht denn Sie war im Letzten Jahr sehr lebhaft. ich brauche Eure HILF. ich glaube meiner Daisy geht es nicht Gut.
    ich hoffe das mir jemand helfen kann
    Danke im voraus

  • Manuela

    Hallo Roland,

    dann suche einen anderen Tierarzt auf, um eine zweite Meinung einzuholen.
    Achte aber darauf, dass es ein Tierarzt mit einem Zusatz für Reptilienkunde ist.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Jacqueline Wolf

    Hallo, nach meiner Nachfrage vom 4.03.13 war ich mit der Kleinen beim Tierarzt, da keine Besserung eintrat. Für alle, die das Problem auch oder ähnlich haben, die Kleine hatte eine Innenohrentzündung. Nach mühevoller Gabe von Antibiotika geht es ihr aber wieder blendend.

  • mario

    hallo,unsere 5jahre alte barti hatte vor weihnachten den darm nach aussen gepresst,in klinik ohne op nach innen wieder bekommen.wurmkur,vitaminspritze,röntgen ohne befund,müsste alles ok sein,aber ist es nicht.frisst nicht von selbst,helle färbung,reisst maul auf und lässt luft raus.

  • Manuela

    Hallo Mario,

    das sollte sich die Klinik noch einmal ansehen. Das spricht dafür, dass mit dem Darm noch nicht wieder alles im Lot ist.

    Viele Grüße
    Manuela

  • rike

    hallo, ich habe seit über 8 jahren meine bartagame und bisher war immer alles ok und arthur war nie krank. jetzt mache ich mir sorgen, er liegt oft ziemlich apathisch in seinem terrarium legt sich öfter und sehr lange in sein badebecken, frißt kaum trinkt aber viel wenn er in seinem badebecken liegt. er hat sich auch erbrochen – ganz glasklaren schleim- und hatte heute durchfall der ziemlich mit sand versetzt war. tierarzt hat nun heute nicht auf, können sie mir einen tipp geben wie ich meinem arthur bis montag, wenn ich zum tierarzt kann, helfen kann,das es ihm etwas besser geht?
    vielen dank im voraus
    rike

  • Manuela

    Hallo Rike,

    es ist immer sinnvoll, schon bei den ersten Krankheitsanzeichen einen Tierarzt aufzusuchen. Dann hat man auch nicht das Problem, dass es am Wochenende schlimmer wird, wenn die meisten Tierärzte geschlossen haben. Schau doch mal in den Gelben Seiten oder im Internet. Tierkliniken haben auch am Wochenende geöffnet und bieten eine sogenannte Notfallsprechstunde. Einige Städte haben auch einen tierärztlichen Notdienst, bei dem man anrufen kann und beim jeweiliogen Tierarzt landet, der Rufbereitschaft hat.
    Ich würde die Bartagame in lauwarmen Wasser baden. Möglicherweise fördert es die Verdauung, denn das was du beschreibst, könnte auf eine schwere Verstopfung, wenn nicht sogar schon einen Darmverschluss hindeuten. Absoluter Notfall! Warte bitte nicht bis Montag.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Nico

    Das machen sie ja nur wenn Sie sich häuten.Aber Durchfall,u.erbrechendas ist übel!Wenn du morgen beim Arzt warst,sage mal was es war u,wieviel es gekostet hat.
    Meine geht auch ins Feuchte.Mein Futter hatte Ich hier in Bremen “Fressnapf” Duckwitzstr gekauft.Die Tiere fressen sich,weil sie nich gefüttert werden gegenseitig auf.Jetzt hat n meine Agme ein Abzess am Maul.Und man hatte mich immer gewarnt,nicht Bei Fressnapf Lebendfutter dort zu holen.Ich hoffe das es deiner morgen wieder gut geht.Gr.N

  • Micky

    Guten Tag ihr liebe.
    Ich brauche eure Hilfe. Ich habe 3 Bartagame 1 Männchen und 2 Mädels. Heute morgen ist mir aufgefallen, dass einer von meinen Weibchen, den Hals sehr hoch hält am schlucken ist und ein großen knubbel am Hals hat, es ist schon so groß wie ein Tischtennis Ball. Der knubbel ist hart und ich wollte ihr nicht so rum drücken. Gestern hatte sie es nicht gehabt. Ich kann mir vorstellen das es ihr weh tut. Ach ja ihr Hals hat eine normale Farbe ist nicht schwarz. Ich habe vor morgen nach der Schule sofort zum TA zu fahren. Könnte mir jemand sagen was es sein könnte ??Ich bedanke mich im voraus für eure Antworten.
    L.g Micky

  • Manuela

    Hallo Micky,

    was hat der Tierarzt zu dem Knubbel am Hals deiner Bartagame gesagt?
    Wenn am Tag zuvor noch gar nichts von ihm zu sehen war, ist es möglicherweise ein Abszess. Verursacht wird sowas durch eine kleine Verletzung in diesem Bereich, die sich entzündet, sodass sich eine Eiterbeule bildet. So ein Abszess ist aber nicht ganz hart, wenn man drückt. Sollte es richtig hart sein, wäre auch ein Fremdkörper eine Möglichkeit.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Didi

    Hallo Ihr

    Frage ,vielleicht kann mir einer von Euch einen Rat geben .
    Mein Bartagame liegt seit Tagen fast Regungslos rum , Frist nichts mehr , Öffnet die Augen nicht mehr seit Sonntag , hat auch etwas abgenommen .

  • Manuela

    Hallo Didi,

    Temperatur im Terrarium kontrollieren, ob diese vielleicht zu niedrig ist und ansonsten ab zum Tierarzt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Erwin Kies

    Hallo Zusammen
    Habe
    da mal eine fragen an euch. Habe zwei Bartagamen.de geschenkt bekommen. Zu welchen Tierarzt kann ich gehen, wenn die Tiere krank sind.
    Danke euch im voraus für eure Antwort.
    Mfg Erwin

  • Manuela

    Hallo Erwin,

    am besten schaust du mal, ob es in deiner Umgebung einen Tierarzt mit dem Zusatz “Reptilienkunde” gibt.

    Viele Grüße
    Manuela

  • FlorianBW

    Hi, ich hatte früher mal drei Zwergbartagamen doch eine ist frühzeitig an mangelernährung gestorben (Habe ihn schon abgemagert gekauft) aber warum ich hier schreibe ist, das Männchen hat seine Zähne locker das sind ja so reihen und die sind auf und abbewegbar aber nur an der rechten Seite ist das so außerdem blutet sie leicht wenn ich sie füttere. Das Weibchen ist einigermaßen gesund doch hat leichte Orientierungs probleme könnt ihr mir bitte schreiben was mit meinem Spayo (Männchen) los ist fahre auch Morgen zum Tierartzt ich schreibe euch dann was sich da Rausgestellt hat.
    MFG
    Florian

  • Manuela

    Hallo Florian,

    dafür kann es unterschiedliche Ursachen geben. Eine Verletzung, Maulfäule oder anderes. Deine Entscheidung, einen Tierarzt zu Rate zu ziehen, ist genau richtig. Warst du schon da und verrätst uns, was er dazu gesagt hat?

    Viele Grüße
    Manuela

  • Wyttenbach

    Hallo wir haben seit einer Woche eine Bartagame. Mir ist aufgefallen dass er das dritte Auge über das Auge schiebt vorallem wenn er ins Licht schaut. Ist das normal?

  • Manuela

    Hallo,

    es kommt drauf an… Ist das dritte Augenlid länger vorgeschoben oder gar dauerhaft, hat dies meist gesundheitliche Ursachen, z.B. Parasitenbefall. Wenn er es gleichmäßig mit beiden Augen einfach nur kurz rüberschiebt, reinigt das die Hornhaut. Macht er es sehr oft und/oder nur unter der Lampe, solltet ihr doch nochmal schauen, ob es dafür vielleicht doch einen Grund gibt. Welche Lampen habt ihr? Vielleicht stimmt das Farbspektrum nicht und das irritiert ihn. Welchen Sand nutzt ihr? Wenn er sehr staubig ist/ohne Lehmanteil, legt sich womöglich immer etwas Sandstaub auf die Hornhaut.

    Schöne Grüße
    Manuela

  • Jan

    Hallo
    Ich habe schon länger eine Bartagame ist jetzt 2einhalb Jahre alt doch plötzlich hat er 3 oder 4 weiße Punkte/Schuppen und ich weiß nicht was das ist ich bin sich das es keine Häutung ist da ich weiß wie eine Häutung aussiet es sind 3 oder 4 blass weiße Schuppen.
    Kann mir da jemand helfen?

  • Manuela

    Hallo Jan,

    können wir dir nicht sagen. Vielleicht nur eine kleine Pigmentstörung, vielleicht Parasiten, die unter den Schuppen sitzen. Einen Tierarzt zu fragen schadet sicher nicht.

    Schöne Grüße
    Manuela

  • Kristina

    Hallo Ihr Lieben,

    Habe eine dringenende Frage an euch und zwar geht es darum Dass wir uns vor Ca 3 Wochen eine Babybartagame auf Der Reptilienbörse gekauft haben und sie anfangs Ziemlich aktiv und flink war aber nun um ihr Leben kämpft. Haben bereits einen TA Besucht, dieser gab uns etwas für Das Immunsystem und eine flüssigkeit die sie ernähren soll. Da sie unter 20g wiegt Macht es alles schwer ihr etwas zu verabreichen wie Antibiotika, der TA meinte es könnte evtl ein Einzeller sein, konnten jedoch kein Kot Mehr einschicken um dies zu checken ( nur flussige Ausscheidung) Kann mir Jemand helfen? Möchte sie nicht verlieren :(((

  • Manuela

    Hallo Kristina,

    vielleicht solltest du einen weiteren Tierarzt aufsuchen. Jemanden, der sich mit Reptilien besonders gut auskennt und sie auch stationär aufnehmen kann. Die Medikamente müssen ja nun einmal zuverlässig und in ausreichender Menge rein, sonst wirken sie nicht.
    Ich wünsche euch viel Glück und drücke euch die Daumen, dass sie es schafft.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Hornhautentferner

    Du hast hier wirklich einige gute Punkte genannt! Sehr informativ, vielen Dank für diesen Beitrag! :)

Schreibe einen Kommentar

140 Seiten die Dir helfen, Deine Bartagamen optimal zu versorgen!
Dieses eBook ist Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, wenn Du das Beste für Deine Bartagame möchtest. Egal ob Du bereits Bartagame pflegst, oder daran denkst welche zu kaufen.
Hier klicken um mehr zu erfahren...
Bartagame eBook